Mixed-Wettbewerbe am Sonntag

Biathlon: Deutsche Staffeln schrammen am Podest vorbei, Norwegen erstmals geschlagen

Biathlon in Oberhof: Erik Lesser startete mit Janina Hettich in der Mixed-Staffel. Das deutsche Duo belegte den vierten Rang.
+
Biathlon in Oberhof: Erik Lesser startete mit Janina Hettich in der Mixed-Staffel. Das deutsche Duo belegte den vierten Rang.

Der Weltcup 2020/21 im Biathlon wurde am Sonntag mit zwei Mixed-Wettbewerben in Oberhof fortgesetzt. Das deutsche Team verpasste in beiden Rennen den Podestplatz, Norwegen zeigte überraschend Schwächen.

Oberhof - Der erste von zwei Biathlon-Weltcups in Oberhof wurde am Sonntag abgeschlossen. Zum ersten Mal in dieser Saison wurden dabei Mixed-Wettbewerbe gelaufen. Die deutschen Mixed-Staffeln vergaben dabei den ersten Podestplatz in Oberhof jeweils beim letzten Schießen und Norwegen wurde gleich doppelt geschlagen.

Emilien Jacquelin und Julia Simon haben zum Abschluss des ersten Weltcup-Wochenendes in Oberhof die Single-Mixed-Staffel gewonnen. Mit einem Vorsprung von knapp 40 Sekunden setzte sich das französische Duo nach einer dominanten Vorstellung vor Schweden und den eigentlichen Top-Favoriten aus Norwegen durch.

Biathlon am Donnerstag: Preuß zeigt starkes Rennen, Eckhoff nicht zu schlagen
Biathlon am Mittwoch: Podest-Knoten geplatzt - Peiffer und Lesser glänzen in Oberhof

Simon und Jacquelin legten den Grundstein zum Sieg am Schießstand. Bei acht Schießeinheiten brauchten sie nur drei Nachlader. Die Norweger hingegen vergaben den Sieg mit drei Strafrunden und acht Nachladern, Tiril Eckhoff und Johannes Thingnes Boe hatten große Probleme am Schießstand. Davon profitierten die Schweden Hanna Öberg und Sebastian Samuelsson, die mit fünf Nachladern Zweite wurden.

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Biathlon in Oberhof: Tiril Eckhoff gewinnt ihr drittes Rennen in Oberhof.
Biathlon in Oberhof: Janina Hettich wird immer stabiler und zeigt sich aus deutscher Sicht als echte Hoffnung für die Zukunft.
Biathlon in Oberhof: Arnd Peiffer (rechts) holt das erste Podest für Deutschland. Nur Johannes Thingnes Boe (Mitte) und Sturla Holm Laegreid waren schneller.
Biathlon in Oberhof: Arnd Peiffer (links) und Erik Lesser (rechts) mit dem Oberhof-Maskottchen „Flocke“ nach dem Sprint am Mittwoch.
Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Biathlon in Oberhof: Hettich und Lesser mit guter Vorstellung

Knapp am Podest vorbei ging es für das deutsche Duo Janina Hettich und Erik Lesser. Mit sechs Fehlern bei acht Schießen und einer ordentlichen Leistung über 13,5 Kilometer zeigten Hettich und Lesser eine gute Leistung, mussten sich den dominierenden Nationen im Biathlon aber geschlagen geben.

Biathlon in Oberhof: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup in Thüringen

„Ich habe im letzten Schießen alles riskiert, es ging ums Podium. Schade dass es nicht geklappt hat, aber der Wettkampf war gut“, sagte Lesser nach dem Rennen.

Biathlon in Oberhof: Das Ergebnis zur Single-Mixed-Staffel

1. Frankreich 39:04.8 / 0 Strafrunden / 3 Nachlader
2. Schweden+ 38.7 / 0 / 5
3. Norwegen+ 43.9 / 3 / 8
4. Deutschland+ 1:02.0 / 0 / 6
5. Belarus+ 1:13.8 / 0 / 6

Hier geht es zum kompletten Resultat

Biathlon in Oberhof: Enttäuschende Bilanz nach dem ersten Wochenende

Das erste Weltcup-Wochenende in Oberhof endet damit ohne Podestplatz für die deutsche Mannschaft. Bei sechs Rennen hatten die Deutschen große Probleme in allen Bereichen und können mit dieser Ausbeute nicht zufrieden sein.

Norwegen hat Oberhof in den Einzelrennen den Stempel aufgedrückt und dort alle Wettbewerbe gewonnen. In den Mixed-Wettkämpfen gab es aber mit Russland und Frankreich zwei andere Sieger.

Der Weltcup im Biathlon macht nur eine kurze Pause, bereits am Mittwoch geht es mit dem Sprint der Herren in Oberhof weiter. chiemgau24.de ist dann im Liveticker wieder mit dabei. Hier gibt es alle Termine zum zweiten Weltcup in Ruhpolding

Biathlon heute: Peiffer vergibt deutsches Podest beim letzten Schießen

Die norwegische Siegesserie in Oberhof ist gerissen. In der Mixed-Staffel am Sonntag setzte sich die russische Mannschaft im Zielspringt gegen Norwegen durch, damit steht erstmals beim Biathlon-Weltcup in Thüringen kein Norweger ganz oben auf dem Treppchen.

In der Besetzung Uliana Kaisheva, Svetlana Mironova, Alexander Loginow und Eduard Latypov hatte das russische Quartett im Ziel 0,7 Sekunden Vorsprung auf Norwegen, das mit Ingrid Landmark Tandrevold, Marte Olsbu Roeiseland, Johannes Dale und Sturla Holm Laegreid an den Start gegangen war.

Biathlon in Oberhof heute: Deutscher Podest-Traum platzt beim letzten Schießen

Dritter wurde die französische Staffel, die nach 4x6 Kilometern zwölf Sekunden hinter dem Führungsduo lag. Die deutsche Mannschaft lag lange auf Podestkurs, ehe beim letzten Schießen alle Träume platzten.

Das deutsche Team ging in der Besetzung Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Benedikt Doll und Arnd Peiffer an den Start.

Biathlon in Oberhof: Herrmann mit deutlicher Leistungssteigerung am Schießstand

Startläuferin Hinz begann mit einem fehlerfreien Liegendschießen und auch stehend traf die 28-Jährige alle Scheiben. Läuferisch zeigte sie sich auf der stark verbesserten Piste in guter Verfassung und übergab als Drittplatzierte auf Herrmann.

Die 32-Jährige, die im Verfolger große Probleme am Schießstand hatte, traf im Liegendschießen alles und war in der Loipe schnell unterwegs. Stehend brauchte sie zwei Nachlader, machte aber eine Position gut und übergab als Zweite auf Doll.

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

(von links): Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler gewannen bei der WM 2020 in Antholz Silber in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
Denise Herrmann: Geburtsdatum: 20.12.1988; Skiclub: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Verfolgung 2019, Vize-Weltmeisterin 2020, Gewinn des Sprintweltcups 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 3.
Karolin Horchler: Geburtsdatum: 09.05.1989; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Gesamtsiegerin im IBU-Cup 2017/18, Vizeweltmeisterin in der Staffel 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 37.
Franziska Preuß: Geburtsdatum: 11.03.1994; Skiclub: SC Haag; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin in der Verfolgung 2015, Weltmeisterin in der Staffel 2015; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 6.
Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

Der Schwarzwälder hatte es mit schlagkräftiger Konkurrenz zu tun. Im Liegendschießen schoss er einen Fehler, verlor aber kurz danach auf der Strecke einen Stock und fiel einige Meter zurück. Am Stehendanschlag machte sich das aber nicht bemerkbar. Doll brauchte auch hier nur einen Nachlader und hielt das deutsche Team auf Podest-Kurs.

Schlussläufer Arnd Peiffer übernahm als Dritter und lag nach einem fehlerfreien Liegendschießen klar auf Podestkurs, sogar der Sieg war noch drin.

Biathlon in Oberhof: So sehen Sie den Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker
Biathlon in Oberhof: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup in Thüringen

Dann aber nahm das Drama seinen Lauf. Als einziger aus der Spitzengruppe musste Peiffer nach insgesamt vier Fehlern in die Strafrunde, das deutsche Quartett fiel auf den fünften Platz zurück.

„Ich kann es mir nicht erklären, mir fehlt die Stabilität. Das war keine gute Leistung von mir, es tut mir leid für meine Teamkollegen“, sagte ein enttäuschter Peiffer im Ziel.

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11.
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8.
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18.
Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

An der Spitze lag Frankreich kurzzeitig in Führung, Latypov und Laegreid waren aber schneller als Fillon Maillet, ließen den Franzosen stehen und machten den Sieg unter sich aus.

Im Zielsprint war der Russe etwas spritziger als Laegreid und sorgte so für den ersten russischen Saisonsieg.

Biathlon in Oberhof: Das Ergebnis zur Mixed-Staffel

1. Russland1:08:21.7 Stunden / 0 Strafrunden / 7 Nachlader
2. Norwegen+ 0.7 / 0 / 7
3. Frankreich+ 12.1 / 0 / 6
4. Belarus+ 50.3 / 1 /5
5. Deutschland+ 1:06.0 / 1 / 7

Hier geht es zum kompletten Ergebnis

Biathlon in Oberhof: Die Single-Mixed-Staffel im Liveticker

Nach dem Rennen: Das erste Weltcup-Wochenende in Oberhof endet ohne Podestplatz für die deutsche Mannschaft. Bei sechs Rennen hatten die Deutschen große Probleme in allen Bereichen und können mit dieser Ausbeute nicht zufrieden sein.

Norwegen hat Oberhof in den Einzelrennen den Stempel aufgedrückt und dort alle Wettbewerbe gewonnen. In den Mixed-Wettkämpfen gab es aber mit Russland und Frankreich zwei andere Sieger. Schon am Mittwoch geht es in Oberhof dann weiter.

15:20: Frankreich gewinnt ganz klar vor Schweden und Norwegen. Das deutsche Duo wird Vierter.

15:18: Es soll einfach nicht sein mit dem Podest in Oberhof. Lesser ist Vierter, nach vorne geht aber nichts mehr. Das ist unter dem Strich ein guter Auftritt von Hettich und Lesser gewesen. Am Ende steht aber der undankbare vierte Rang.

15:17: Samuelsson sichert den zweiten Platz für Schweden. Lesser macht zwei Fehler, Boe trifft alles. Damit ist das Podest wieder dahin für Deutschland.

15:16: Jacquelin hat den Sieg auf dem Gewehr. Er räumt alles ab, Frankreich gewinnt die Single-Mixed-Staffel in Oberhof. Jetzt geht es ums Podest.

15:14: Frankreich führt vor dem letzten Schießen mit 30 Sekunden vor Schweden. Kanada und Deutschland sind gleichauf und 55 Sekunden zurück. Norwegen ist über eine Minute hinten dran, kämpft aber noch ums Podest. Gleich kommt das letzte Schießen.

15:11: Das letzte Liegendschießen läuft. Jacquelin räumt alles ab, Frankreich ist hier klar auf Siegkurs. Auch Samuelsson trifft alles, Boe hingegen macht wieder Fehler. Lesser braucht einen Nachlader und ist Vierter. Boe mit drei Fehlern.

15:10: Frankreich führt 30 Sekunden vor Schweden und 40 vor Kanada. Norwegen ist schon 50 Sekunden zurück, Eckhoff hat den Sieg hier wohl verballert. Lesser ist mit 50 Sekunden Rückstand weiter auf Podestkurs.

15:08: Eckhoff hat große Probleme, sie schießt sechs Fehler und muss drei Strafrunden laufen. Das ist ja heftig. Simon hingegen braucht nur einen Nachlader und führt jetzt klar. Hettich schießt zwei Fehler und übergibt als Fünfte auf Lesser.

15:06: Nach dem Stehendschießen haben die Damen ihren Job erledigt. Dann gehen die Herren auf die letzten drei Runden.

15:04: Eckhoff führt fünf Sekunden vor Simon, Öberg ist 20 Sekunden zurück. Hettich hat eine halbe Minute Rückstand und ist Vierte. Gleich geht es dann schon zum Stehendschießen.

15:03: Die Französin braucht jetzt aber zwei Nachlader, das ist die Chance für Eckhoff. Die Norwegerin haut alles weg und führt jetzt. Auch die Schwedin Öberg trifft und geht als Dritte raus. Hettich wieder mit einem sauberen Liegendschießen, sie ist Vierte.

15:01: Und schon sind wir wieder am Schießstand. Simon führt das Feld an.

14:59: Jetzt sind wieder die Damen unterwegs. Frankreich liegt 17 Sekunden vorne, dahinter folgt ein großer Block, zu der auch die deutsche Mannschaft gehört.

14:57: Boe hat Probleme und muss zwei Nachlader bedienen. Jacquelin trifft alles und zieht weg. Auch Samuelsson mit zwei Fehlern, das ist die Chance für Lesser. Er trifft wieder alles und schiebt sich auf den dritten Rang.

14:56: Gleich geht es zum Stehendschießen, anschließend wird wieder auf die Damen gewechselt.

14:55: Norwegen und Frankreich liegen erwartungsgemäß vorne und sind hier bislang ohne Fehler durchgekommen. Lesser ist Siebter, 25 Sekunden beträgt der Rückstand.

14:54: Boe und Jacquelin räumen alles ab und bleiben vorne. Auch der Schwede Samuelsson kann folgen. Lesser trifft ebenfalls alles und bringt Deutschland weiter nach vorne.

14:52: Emilien Jacquelin und Johannes Thingnes Boe ziehen vorne weg. Lesser ist Teil eine großen Gruppe, die sich auf die Verfolgung macht. Es geht zum Liegendschießen.

14:51: Der erste Wechsel ist erfolgt, Frankreich und Norwegen liegen vorne. Deutschland ist Neunter mit einem Rückstand von 25 Sekunden.

14:49: Julia Simon hält Frankreich an der Spitze, auch Norwegen zieht mit. Schweden ist fertig, Hettich braucht einen Nachlader, Russland muss in die Strafrunde.

14:47: Gleich geht es dann zum Stehendschießen, anschließend wird gewechselt.

14:46: Die Spitze ist dich gedrängt, Schweden führt vor Frankreich und Norwegen. Hettich ist Zwölfte und nur zwölf Sekunden zurück.

14:44: Hettich hat knapp sieben Sekunden Rückstand. Frankreich, Norwegen und Schweden kommen fehlerfrei durch, Hettich räumt ebenfalls alles ab.

14:43: Wir kommen gleich an den Schießstand. Das geht hier Schlag auf Schlag in diesem Wettkampf.

14:41: Das Rennen beginnt denkbar schlecht aus deutscher Sicht. Janina Hettich ist in einen Sturz verwickelt und fällt erstmal zurück. Sie kann aber weiterlaufen und der Rückstand ist überschaubar.

14:40: So, das Rennen beginnt. Die Damen gehen auf die Strecke, 27 Nationen sind am Start.

Vor dem Rennen: Es gehen hier starke Doppel an den Start. Für Frankreich laufen Julia Simon und Emilien Jacquelin, für Schweden Hanna Öberg und Sebastian Samuelsson, für Russland Evgeniya Pavlova und Matvey Eliseev, zudem die starken Norweger und das deutsche Duo.

Biathlon heute im Liveticker: So funktioniert die Single-Mixed-Staffel

Vor dem Rennen: Die weibliche Teilnehmerin startet, läuft 1,5km und geht dann ins Liegendschießen. Anschließend läuft sie weitere 1,5km und übergibt direkt nach dem Stehendschießen an den männlichen Teilnehmer, der die gleiche Distanz mit gleicher Schussfolge absolviert. Das gleiche Prozedere wird dann wiederholt, am Ende läuft der Mann noch eine Schlussrunde über 1,5 Kilometer.

Vor dem Rennen: Zwei Mannschaftsmitglieder einer Nation treten in der Single-Mixed-Staffel an. Je ein Mann und eine Frau sind dabei am Start. Insgesamt wird dabei eine Strecke von 13,5km zurückgelegt. 

Vor dem Rennen: Janina Hettich und Erik Lesser machen sich gleich für die deutsche Mannschaft auf den Weg. Top-Favoriten sind die Norweger Johannes Thingnes Boe und Tiril Eckhoff. Das deutsche Duo hat hier aber durchaus Podest-Chancen.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen zurück im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Oberhof. Zum Abschluss des ersten Weltcup-Wochenendes in Thüringen sehen wir gleich die Single-Mixed-Staffel.

Biathlon in Oberhof: Die Mixed-Staffel im Liveticker

Nach dem Rennen: Deutschland lag bis zum letzten von acht Schießeinheiten auf Podestkurs, muss dann aber eine weitere große Enttäuschung beim Heimweltcup in Oberhof hinnehmen. Arnd Peiffer schoss am letzten Anschlag vier Fehler, musste in die Strafrunde und so das deutsche Podest aus der Hand geben.

In einem spannenden Rennen setzte sich die russische Mannschaft im Zielsprint gegen Norwegen durch, erstmals steht Norwegen in Oberhof also nicht ganz oben auf dem Podest. Weiter geht es um 14:40 Uhr mit der Single-Mixed-Staffel, chiemgau24.de ist dann wieder im Liveticker mit dabei.

12:39: Es kommt zum Zielsprint, Latypov lässt Laegreid stehen und holt den ersten Saisonsieg für Russland. Norwegen wird Zweiter, Frankreich Dritter. Belarus belegt den vierten Rang, Deutschland muss sich mit dem fünften Platz begnügen.

12:37: Sturla Hol Laegreid läuft auf Fillon Maillet auf, Latypov ist im Schlepptau. Sie lassen den Franzosen stehen und gehen an die Spitze.

12:35: Ja darf das denn wahr sein. Deutschland hätte hier sogar gewinnen können. Mit vier Fehlern von Peiffer beim letzten Schießen ist aber alles dahin, selbst Weißrussland ist vorbeigezogen. Frankreich führt vor Norwegen und Russland.

12:34: Fillon Maillet haut alles weg und geht an die Spitze. Alle anderen patzen. Peiffer verhaut dieses Schießen komplett, das sind vier Fehler und damit eine Strafrunde. Ist das bitter!

12:33: Es kommt zum großen Finale dieser Mixed-Staffel beim letzten Schießen!

12:32: Das Trio macht Sekunden gut auf Latypov, wie liegen jetzt im Bereich eines Nachladers.

12:30: Russland führt 15 Sekunden vor dem Verfolgungstrio, bestehend aus Deutschland, Norwegen und Frankreich. Das gibt gleich einen Showdown ums Podest und um den Sieg.

12:28: Latypov fegt durch den Schießstand und räumt alles ab. Laegreid braucht einen Nachlader. Peiffer macht das überragend, er trifft alles. Und auch Fillon-Maillet ohne Fehler. Was für ein Niveau hier.

12:26: Laegreid und Latypov liegen gleichauf an der Spitze, Peiffer und Fillon Maillet sind gemeinsam in der Verfolgung. Jetzt geht es gleich zum Liegendschießen.

12:24: Peiffer hat jetzt Quentin Fillon Maillet im Nacken. Das ist nicht leicht. Das wird noch ein ganz spannendes Rennen hier.

12:22: Loginow übergibt an Eduard Latypov, für Norwegen geht Sturla Holm Laegreid ins Rennen. Die Skandinavier sind 3,6 Sekunden zurück. Doll schickt Arnd Peiffer ins Rennen, der zehn Sekunden Rückstand hat.

12:20: Doll muss Dale ziehen lassen, der Norweger ist läuferisch in sehr guter Verfassung. Loginow wird gleich als Führender übergeben, gefolgt von Norwegen und Deutschland.

12:18: Jetzt sehen wir das vorletzte Stehendschießen. Loginow, Dale und Doll brauchen je einen Nachlader. Der Russe hat aber sehr schnell geschossen und liegt zehn Sekunden vorne.

12:16: Russland und Norwegen kommen geschlossen an den Schießstand. Doll ist gut acht Sekunden zurück.

12:15: Doll verliert am Anstieg einen stock und muss Dale vorbeilassen. Das ist bitter und kostet viel Kraft.

12:14: Russland, Deutschland und Frankreich liegen geschlossen an der Spitze, Frankreich ist zehn Sekunden zurück. Das wird noch eine sehr spannende Angelegenheit hier.

12:12: Loginow und Doll brauchen je einen Nachlader und gehen gemeinsam an die Spitze. Claude benötigt zwei Nachlader und muss den Norweger Dale passieren lassen.

12:11: Claude ist an Doll vorbeigegangen, beide liegen gut acht Sekunden hinter Loginow. Es geht zum Schießen.

12:10: Die rumänische Staffel ist überrundet worden. Und das Reglement besagt, dass eine überrundete Staffel aus dem Rennen genommen wird.

12:08: Für Frankreich läuft Fabien Claude und für Norwegen Johannes Dale. Das ist harte Konkurrenz für Doll. Und auch der Führende Loginow ist ein dickes Brett.

12:06: Die Russin übergibt als Führende auf Alexander Loginow. Herrmann ist an Frankreich vorbeigezogen und schickt Benni Doll ins Rennen. Frankreich ist dicht dahinter und auch Norwegen ist voll dabei.

12:04: Svetlana Mironova aus Russland ist läuferisch in bestechender Form. sie schüttelt Herrmann ab und läuft auf Braisaz-Bouchet auf. Jetzt geht sie sogar an die Spitze, das ist beeindruckend.

12:02: Die russische Staffel ist jetzt dran an Herrmann, auch Norwegen hat zehn Sekunden aufgeholt. Frankreich führt acht Sekunden vor Deutschland und Russland. Gleich kommen dann die Herren.

12:00: Braisaz-Bouchet kommt an den Schießstand, gefolgt von Herrmann. Die Französin braucht zwei Nachlader, aber auch Herrmann muss zwei Extrapatronen bedienen. Beide vermeiden aber die Strafrunde und bleiben vorne.

11:58: Herrmann schüttelt die Amerikanerin ab und macht Boden auf Braisaz-Bouchet gut. Zehn Sekunden liegt sie hinter der Französin, gleich geht es zum Stehendschießen.

11:56: Norwegen braucht zwei Nachlader, Schweden muss sogar in die Strafrunde. Frankreich liegt 10 Sekunden vor Herrmann, Dritte ist Joanne Reid aus den USA, die fünf Sekunden hinter Herrmann liegt. Norwegen ist schon 30 Sekunden zurück.

11:54: Wir sind beim Liegendschießen. Die Französin trifft alles und bleibt vorne. Herrmann räumt auch alles ab, das ist sehr wichtig fürs Selbstvertrauen.

11:52: Herrmann hat sich von der Amerikanerin Joanne Reid abgesetzt und ist Zweite. Zehn Sekunden liegt sie hinter Braisaz-Bouchet.

11:50: Das Feld ist weiter völlig offen, die ersten zehn Teams liegen in einem Abstand von 30 Sekunden. Herrmann hatte gestern große Probleme am Schießstand, das muss jetzt gleich besser werden.

11:48: Hinz übergibt als Drittplatzierte auf Herrmann. Frankreich führt vor den USA.

11:46: Gleich steht der erste Wechsel an, Hinz wird dann an Denise Herrmann übergeben. Für Frankreich läuft dann Justine Braisaz-Bouchet, für Norwegen Marte Olsbu Roeiseland.

11:44: Frankreich führt mit zwölf Sekunden vor Deutschland und den USA. Wenige Sekunden dahinter ist eine große Gruppe, zu der auch die Norwegerinnen gehören.

11:42: Anais Chevalier-Bouchet kommt für Frankreich als Erste an den Schießstand. Hinz direkt dahinter. Die Französin trifft alles und bleibt vorne. Aber auch Hinz bleibt fehlerfrei, das ist ein ganz starkes Rennen der 28-Jährigen.

11:40: Frankreich führt mit fünf Sekunden vor Deutschland und Norwegen. Gleich geht es dann schon zum Stehendschießen, dort könnte sich das Feld entzerren.

11:38: Acht Teams kamen ohne Nachlader durch, darunter die deutsche Mannschaft und die Favoriten aus Norwegen und Frankreich. Das Feld ist weiter dicht beisammen.

11:36: Die Windbedingungen sind sehr gut am Schießstand. Hinz trifft alle Scheiben und reiht sich ganz vorne mit ein. Super Auftakt für das deutsche Team.

11:34: Die Piste ist heute deutlich schneller und eisiger als in den vergangenen Tagen. Hinz reiht sich an elfter Position ein, gleich geht es zum Schießen.

11:32: Drei Runden à 2 Kilometer muss jeder Athlet zurücklegen. Nach der ersten Runde geht es zum Liegendschießen, nach der zweiten dann zum Stehendanschlag. Ehe dann die Schlussrunde ansteht und der Wechsel erfolgt.

11:30: Die Team machen sich bereit, 21 Nationen nehmen an dieser Mixed-Staffel teil. Das Rennen Beginnt, die Damen eröffnen. Für Deutschland ist Vanessa Hinz auf der Strecke.

Vor dem Rennen: Top-Favorit ist heute ohne jeden Zweifel Norwegen. Ingrid Landmark Tandrevold, Marte Olsbu Roeiseland, Sturla Holm Laegreid und Tarjei Boe nehmen die Staffel in Angriff.

Vor dem Rennen: Da der Weltcup in Oberhof von den Damen eröffnet wurde, sehen wir heute also 4x6 Kilometer. Jeder Athlet muss dabei zwei Mal an den Schießstand. Dort hat man fünf Schuss und drei Nachlader, um alle Scheiben zu treffen.

Vor dem Rennen: Konzentrieren wir uns auf das Sportliche. Heute wird in der Mixed-Staffel eine Distanz von je sechs Kilometern absolviert. Es gibt aber auch Mixed-Staffeln, in denen 4x7,5 Kilometer gelaufen werden. Die Strecke ist davon abhängig, wer einen Weltcup eröffnet. Beginnen die Damen das Wettkampf-Programm, läuft man 6 Kilometer in der Mixed-Staffel. Eröffnen die Herren, werden 7,5 Kilometer gelaufen.

Vor dem Rennen: Acht Corona-Fälle wurden heute Vormittag gemeldet. Im bulgarischen Team sind satte sechs Personen positiv, zudem gibt es je einen Fall im japanischen und tschechischen Team. Das komplette bulgarische Team ist in Quarantäne.

Vor dem Rennen: Franziska Preuß hat eine leichte Reizung im Sprunggelenk des linken Fußes und erhält heute eine Pause. Es handelt sich hierbei um eine Vorsichtsmaßnahme.

Vor dem Rennen: 4x6 Kilometer stehen gleich auf dem Programm. Für Deutschland laufen gleich Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Benedikt Doll und Arnd Peiffer. In der Single-Mixed-Staffel, die um 14:40 Uhr beginnt, laufen Janina Hettich und Erik Lesser.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Oberhof. Die Mixed-Staffel steht an.

Biathlon in Oberhof heute im Liveticker: Der Vorbericht zu den Mixed-Rennen

Über die Favoritenrollen bei den abschließenden zwei Wettbewerben des ersten Biathlon-Weltcups in Oberhof muss nicht lange diskutiert werden. Norwegen gewann in Thüringen vier von vier Wettbewerben und geht am Sonntag mit dem entsprechenden Selbstvertrauen in die Mixed-Wettbewerbe.

Biathlon in Oberhof heute im Liveticker: Norwegen mit starker Besetzung

Für die ersten gemischten Rennen der Saison tritt das norwegische Team mit dem Sieger der Verfolgung Sturla Holm Laegreid und der Gesamtweltcup-Führenden Marte Olsbu Roeiseland an. Gesamtweltcup-Spitzenreiter Johannes Thingnes Boe läuft mit der überragenden Tiril Eckhoff, die beide Rennen in Oberhof gewann, in der Single-Mixed.

Für die Mixed Staffel treten aus norwegischer Sicht Ingrid Landmark Tandrevold, Roeiseland, Laegreid und Tarjei Boe an. Diese Formation gilt es zu schlagen.

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Biathlon in Oberhof: Tiril Eckhoff gewinnt ihr drittes Rennen in Oberhof.
Biathlon in Oberhof: Janina Hettich wird immer stabiler und zeigt sich aus deutscher Sicht als echte Hoffnung für die Zukunft.
Biathlon in Oberhof: Arnd Peiffer (rechts) holt das erste Podest für Deutschland. Nur Johannes Thingnes Boe (Mitte) und Sturla Holm Laegreid waren schneller.
Biathlon in Oberhof: Arnd Peiffer (links) und Erik Lesser (rechts) mit dem Oberhof-Maskottchen „Flocke“ nach dem Sprint am Mittwoch.
Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Für Deutschland wollen das in der Mixed-Staffel Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Benedikt Doll und Arnd Peiffer in Angriff nehmen. In der Single-Mixed treten Janina Hettich und Erik Lesser gemeinsam an.

Biathlon: Hier gibt es alle Informationen zum Weltcup in Oberhof

Die Mixed-Staffel funktioniert wie eine herkömmliche Staffel. Jeder Athlet muss sechs Kilometer absolvieren, zwei Mal wird geschossen. Es gibt drei Nachlader pro Schießeinheit, jede Scheibe die nach maximal acht Schüssen stehen bleibt, hat eine Strafrunde von 150 Metern zur Konsequenz. Es ist die erste Mixed-Staffel der Saison 2020/21.

Biathlon: Was ist die Single-Mixed-Staffel im Biathlon?

Die Regeln für die Single-Mixed-Staffel sind etwas komplexer. Zwei Mannschaftsmitglieder einer Nation treten an. Je ein Mann und eine Frau sind dabei am Start. Insgesamt wird dabei eine Strecke von 13,5km zurückgelegt. 

Biathlon: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup 2020/21

Die weibliche Teilnehmerin startet, läuft 1,5km und geht dann ins Liegendschießen. Anschließend läuft sie weitere 1,5km und übergibt direkt nach dem Stehendschießen an den männlichen Teilnehmer, der die gleiche Distanz mit gleicher Schussfolge absolviert.

Biathlon in Oberhof: So sehen Sie den Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker
Biathlon in Oberhof: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup in Thüringen

Die weibliche Teilnehmerin geht wieder auf eine Strecke von 2x1,5km mit zwei Schießen, übergibt an den männlichen Teilnehmer, der 2x1,5km mit zwei Schießen absolviert und nach dem Stehendanschlag eine Schlussrunde von 1,5km läuft.

Auch in der Single-Mixed-Staffel stehen für jedes Schießen drei Ersatzpatronen, welche einzeln und manuell nachgeladen werden, zur Verfügung, um alle fünf Scheiben zu treffen. Jede Scheibe, die nach acht abgegebenen Schüssen noch nicht getroffen wurde, hat eine Strafrunde von 75m zur Konsequenz. Welche Mannschaft als erstes die Ziellinie überquert, gewinnt die Staffel.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare