Doping

Eisläuferin Pechstein bleibt gesperrt

- Harter Schlag für Claudia Pechstein: Der internationale Sportgerichtshof CAS hat die Dopingsperre der fünfmaligen Eisschnelllauf-Olympiasiegerin bestätigt. Nun droht der 37-Jährigen das Karriereaus.

Pechsteins Management kündigte an, vor der nächsten Instanz, dem Schweizer Bundesgericht, Berufung einzulegen. Die Berlinerin muss nun auch um ihren Beamtenstatus bei der Bundespolizei fürchten, die bereits ein Disziplinarverfahren eröffnet hat.

Der Eislauf-Weltverband ISU hatte Pechstein nur aufgrund von Indizien, jedoch ohne positiven Dopingbefund für zwei Jahre gesperrt. Die Sperre endet am 9. Februar 2011.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare