1. WLZ
  2. Sport
  3. Überregionaler Sport

Formel 1 in Miami: Vettel crasht Mick – Onkel Ralf Schumacher legt Finger in die Wunde

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Mick Schumacher verpasst nach einem Unfall mit Sebastian Vettel seine ersten WM-Punkte in der Formel 1. Onkel Ralf Schumacher positioniert sich eindeutig.

Miami – Was für ein Drama in Miami! Sebastian Vettel und Mick Schumacher kegeln sich beim Premieren-Grand-Prix in Florida auf Punktekurs gegenseitig aus dem Rennen. Besonders bitter: Für Mick wären es die ersten Zähler in der Formel 1 gewesen, doch ausgerechnet Kumpel Seb verhinderte eine Top-10-Platzierung.

Onkel Ralf Schumacher legte nach dem Rennen den Finger in die Wunde. Der Ex-Pilot verteidigte seinen Neffen und sah eine Teilschuld bei beiden Fahrern. Die größte Verantwortung hatte seiner Meinung nach aber Vettel.

Formel 1: Unfall zwischen Mick Schumacher und Sebastian Vettel – Ralf Schumacher fassungslos

Co-Kommentator Ralf Schumacher konnte am Sky-Mikrofon wohl seinen Augen kaum trauen. Die einzigen beiden deutschen Fahrer in der Formel 1 schießen sich gegenseitig ab und bringen sich um den Lohn der Arbeit. Doch was war im Drama zwischen Schumacher und Vettel eigentlich passiert?

Vettel setzte gegen Mick Schumacher am Ende der 53. Runde zum Überholmanöver an und war eigentlich schon fast vorbei. Der junge Haas-Pilot konterte aber und setzte sich innen neben den Aston-Martin-Driver. Schumi junior schaffte es jedoch nicht auf gleiche Höhe mit seinem Kontrahenten und traf mit seinem linken Vorderrad den rechten Seitenkasten von Vettel. Eine unglückliche Situation.

Mick Schumacher
Geboren: 22. März 1999 (Alter 23 Jahre), Genolier, Schweiz
Team: Haas F1
Rennen in der Formel 1: 26
WM-Punkte: 0

Mick Schumacher und Vettel lagen zu diesem Zeitpunkt vier Runden vor Schluss auf den Plätzen neun und zehn. Nach dem Unfall waren die Punkte natürlich futsch. Vettel stellte seinen ramponierten Boliden an der Box ab, Mick trudelte als letztes Auto über die Ziellinie. Strafen gab es von der Formel-1-Rennleitung keine, die Kommissare entschieden auf „Rennunfall“.

Mick Schumacher und Sebastian Vettel verursachen im Formel-1-Rennen in Miami einen Unfall.
Mick Schumacher und Sebastian Vettel verursachen im Formel-1-Rennen in Miami einen Unfall. © Florent Gooden/Imago

Formel 1: Vettel crasht Mick Schumacher – Onkel Ralf erhebt Vorwürfe

„Mick muss es da versuchen, zögert allerdings leicht. Das hätte er nicht machen müssen, es war seine Kurve“, analysierte Ralf Schumacher die Szene nach Rennende, während des Grand Prix wollte er sich noch nicht eindeutig festlegen. Aber auch Vettel hätte demnach besser aufpassen müssen (alle Regeln zur Formel 1 im Überblick).

„Er muss da auch mal in den Spiegel schauen, Mick kann sich nicht in Luft auflösen“, kritisierte der Sky-Experte. Es sei insgesamt eine „ungünstige Situation“ gewesen, meinte Ralf Schumacher. „Man kann sagen: Klar ein bisschen Rennunfall, aber trotzdem muss Sebastian Platz lassen. Aber: Wenn er ihn gesehen hätte, hätte er ihm sicherlich den Platz gelassen.“ Nach Imola übte er noch deutliche Kritik an Mick Schumacher und sah in Vettel ein mögliches Vorbild.

Vettel-Entschuldigung an Mick Schumacher: Warten auf erste Formel-1-Punkte geht weiter

Vettel und Mick Schumacher wollten sich nach dem Rennen keine gegenseitigen Vorwürfe machen. „Wenn ich die Bilder sehe, hätte ich stärker an ihm vorbeifahren können“, räumte Schumacher ein. „Das ist natürlich doof für beide von uns. Das tut mir leid. Ich dachte, ich wäre in der Kurve vorne. Als ich ihn dann gesehen habe, war es für uns beide zu spät“, erklärte Vettel. Ein Gespräch zwischen den beiden stand noch aus.

Für Mick Schumacher ist es eine weitere Erfahrung im knallharten Formel-1-Zirkus, aus der er nun die richtigen Schlüsse ziehen will. „Wir haben ein gutes Auto. Jetzt müssen wir es einfach schaffen, vielleicht nicht immer in eine so schwierige Situation zu kommen, speziell zum Ende hin“, sagte der 23-Jährige. Die nächste Chance auf die ersten Punkte gibt es in knapp zwei Wochen in Barcelona. (ck)

Auch interessant

Kommentare