Phoenix Hagen

Heimweh: Basketballer Appleby verlässt seinen Club

- Nach nur einer Woche spurlos verschwunden: US-Basketballer Ryan Appleby hat seinen neuen Club Phoenix Hagen verlassen, ohne eine Wort zu sagen - Heimweh sei der Grund für Applebys Verschwinden, vermutet der Basketball-Bundesligist.

Weil er Heimweh verspürte, hat US-Basketballer Ryan Appleby bei seinem neuen Club Phoenix Hagen vermutlich nach nur einer Woche das Weite gesucht. Nach Angaben des Bundesligisten kehrte Appleby wahrscheinlich in die USA zurück.

„Er hat mehrfach davon gesprochen, dass er die Heimat und seine Freundin vermisst. Nun ist er verschwunden, auch sein Agent kann ihn nicht erreichen. Wir vermuten, dass er zurück in die Staaten geflogen ist“, berichtete Phoenix-Geschäftsführer Oliver Herkelmann. Der 26-jährige Appleby war zweimal nicht zum Training erschienen und auch in seiner Wohnung nicht anzutreffen.

Die Hagener nahmen den Abflug ohne Groll hin, Herkelmann hätte sich aber wenigstens „ein abschließendes Gespräch gewünscht“. Ein Ersatz für den abtrünnigen Appleby soll auf jeden Fall verpflichtet werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare