Nach Saisonsieg in der Formel 3 

„Ich beobachte alles, was er tat“: Michael Schumachers Sohn spricht über seinen Vater

+
Mick Schumacher glänzte bereits mit drei Saisonsiegen in der Formel 3. 

Nach seiner Siegesserie in der Formel 3 ist allen klar: Mick Schumacher tritt in die Fußstapfen seines berühmten Vaters Michael. Nun spricht der 19-Jährige über die gemeinsame Beziehung und wie der Weltmeister ihn prägte. 

Gland/Schweiz: Seit seinem schweren Ski-Unfall im Dezember 2013 ist es ruhig um den Rekordweltmeister Michael Schumacher geworden. Einzig seine Managerin Sabine Kehm gibt, wie tz.de* zusammenfasst, vereinzelt Statements zur Situation der Familie ab. Über den Gesundheitszustand des ehemaligen Formel-1-Fahrers wird jedoch beharrlich geschwiegen. Nun äußerte sich der 19-Jährige Sohn Mick Schumacher in einem Interview mit der britischen „BBC“

Seit Jahren zeichnet sich die Motorsport-Affinität des Schumacher-Sprösslings ab. In den letzten Wochen untermauerte der 19-Jährige dann, was wirklich in ihm steckt. Mit insgesamt drei Saisonsiegen meldete sich der Sohn des siebenmaligen Weltmeisters im Kampf um die Formel-3-Meisterschaft zurück. Nun verrät Mick, wie sehr Papa Michael ihn bei diesen Schritten beeinflusst hat. „Er hatte einen großen Einfluss. Er ist mein Idol und ich beobachte alles, was er tat, schaue, ob ich davon etwas auch für mich selbst nutzen könnte“, so Schumacher. 

Michael Schumacher.

Michael Schumacher „großen Einfluss“ auf Mick Schumacher

Der 19-Jährige geht sogar noch weiter und begründet seinen jetzigen Weg mit dem Einfluss von Papa Michael: „Er hatte großen Einfluss darauf, wie ich nun fahre. Darüber bin ich sehr glücklich.“ 2017 ehrte der Spross seinen Vater dann auf eine ganz besondere Weise: Mick fuhr mit dem Benetton B194, das Weltmeister-Auto von Papa Michael: „Für viele war es sehr emotional, das Auto nach 1994 erneut zu sehen, jetzt wurde es von zwei Generationen gefahren“. Über seine relative Unbekanntheit ist Mick Schumacher sehr erleichtert: „Ich glaube, wir haben einen guten Job getan, indem wir das Privatleben wirklich privat gehalten haben“.

Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton richtete erst vor wenigen Tagen bewegende Worte an Michael Schumacher.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare