US-Basketball

Mavericks gehen in Cleveland unter

- Am Sonnabend verloren die Dallas Mavericks mit 95:111 gegen die Cleveland Cavaliers. Der deutsche Basketball-Nationalspieler Dirk Nowitzki war mit 27 Punkte bester Spieler der Mavericks.

Die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen Profiliga NBA eine bittere 95:111-Niederlage bei Meisterschaftsanwärter Cleveland Cavaliers hinnehmen müssen. Dirk Nowitzki war mit 27 Punkten und neun Rebounds erneut bester Punktelieferant seiner "Mavs", konnte aber die erste Auswärtspleite nach zuletzt fünf Siegen in der Fremde in Folge nicht verhindern.

Dallas fand in Cleveland nie richtig ins Spiel, einzig Nowitzki konnte neben Jason Terry (25 Punkte) wie gewohnt überzeugen. Bei den Mavericks haperte es vor allem in der Defensive. Dementsprechend enttäuscht zeigte sich Headcoach Rick Carlisle: "In der ersten Hälfte haben wir eine der schlechtesten Defensivleistungen in dieser Saison gezeigt. Das kann man sich gegen so einen heimstarken Gegner einfach nicht erlauben."

Die Mavericks bleiben zwar Spitzenreiter der Southwest Division, konnten in der Western Conference aber an Mitkonkurrent Denver Nuggets nicht vorbeiziehen. Momentan ist Dallas viertbestes Team der Conference.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare