Theissen bleibt BMW-Motorsportdirektor

+
Mario Theissen bleibt BMW-Motorsportdirektor

München - Mario Theissen bleibt BMW-Motorsportdirektor trotz des Ausstiegs des bayerischen Konzerns aus der Formel 1. Mit ihm setzt BMW auch auf weitere Rennsportserien.

Dies bestätigte ein Sprecher am Montag. BMW startet weiterhin in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft und betreibt eine eigene Formel-Nachwuchsklasse. “Für mich selbst ist das jetzt hier zu Ende, hier beginnt eine neue Ära“, hatte Theissen vor kurzem am Rand einer Pressekonferenz des bisherigen Formel-1-Partners Sauber im schweizerischen Hinwil gesagt.

Die Formel-1-Weltmeister der vergangenen 40 Jahre

Die Formel-1-Weltmeister seit 1969

Sauber hat nach dem geplatzten Verkauf an den Investor Qadbak die BMW-Anteile übernommen. Die Schweizer betrieben von 1993 an als eigenständiges Team unter anderem mit Mercedes Grand-Prix-Sport. 2006 übernahm BMW die Mehrheit der Anteile.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare