Vonn verdiente am meisten - Riesch Zweite

+
Lindsey Vonn, Abfahrts-Olympiasiegerin 2010, zieht in der Preisgeldrangliste an der Gesamtweltcup-Siegerin  Maria Riesch knapp vorbei.

München - Im Gesamtweltcup war die Patenkirchenerin Maria Riesch nur ganz knapp vor ihrer Rivalin Lindsey Vonn. In der Preisgeldrangliste revanchiert sich die US-Amerikanerin. Bei den Herren führt ein Kroate die Liste an.

Lindsey Vonn ist wie im Vorjahr die Spitzenverdienerin im alpinen Ski-Weltcup. Die Rennläuferin aus den USA kassierte in der abgelaufenen Saison ein Preisgeld von umgerechnet 357 165 Euro und damit mehr als die Gesamtweltcupsiegerin Maria Riesch (354 263). Riesenslalom-Weltcupgewinnerin Viktoria Rebensburg kam mit 99 975 Euro auf den achten Platz. Topverdiener bei den Männern war Gesamtweltcupsieger Ivica Kostelic (325 551) aus Kroatien.

Preisgeld-Übersicht der alpinen Skisaison 2010/11:

Männer: 1. Ivica Kostelic (Kroatien) 325 551 Euro, 2. Didier Cuche (Schweiz) 199 943, 3. Jean-Baptiste Grange (Frankreich) 153 280, 4. Michael Walchhofer (Österreich) 124 606, 5. Aksel Lund Svindal (Norwegen) 115 633, 6. Carlo Janka (Schweiz) 114 686

Frauen: 1. Lindsey Vonn (USA) 357 165 Euro, 2. Maria Riesch (Partenkirchen) 354 263, 3. Marlies Schild (Österreich) 207 867, 4. Tina Maze (Slowenien) 180 047, 5. Elisabeth Görgl (Österreich) 137 123, 6. Tanja Poutiainen (Finnland) 132 040...8. Viktoria Rebensburg (Kreuth) 99 975

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare