Wieder frühes Playoff-Aus für Dirk Nowitzki

+
Dirk Nowitzki ist nach dem erneuten Playoff-Aus maßlos enttäuscht

San Antonio - Dirk Nowitzki ist mit seinen Dallas Mavericks erneut frühzeitig in den NBA-Playoffs gescheitert. Der Deutsche spielte stark auf, konnte es aber alleine nicht richten.

Die “Mavs“ verloren am Donnerstagabend (Ortszeit) bei den San Antonio Spurs mit 87:97 und kassierten in der “Best-of-Seven“-Serie damit die vierte und entscheidende Niederlage. Die Gäste zeigten vor allem in der ersten Halbzeit ein ganz schwaches Spiel. Bereits nach dem ersten Viertel lag Dallas mit 8:22 zurück.

Nowitzki beging früh im zweiten Viertel sein viertes Foul und wurde von Trainer Rick Carlisle bis zur Pause aus der Partie genommen. Den 34:47-Halbzeit-Rückstand holten die Mavericks anschließend auf und gingen durch Nowitzki in der 29. Minute erstmals mit 57:56 in Führung. San Antonio präsentierte sich in der entscheidenden Phase jedoch treffsicherer. Bester Spurs-Werfer war der Argentinier Manu Ginobili, der 26 Punkte erzielte.

Nowitzki war mit 33 Zählern zwar bester Schütze der Partie, dennoch schieden seine Mavericks zum dritten Mal innerhalb von vier Jahren in der ersten Playoff-Runde aus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare