Ein Lichtblick für Thomas Middelhoff
Wirtschaft

Ein Lichtblick für Thomas Middelhoff

Eigentlich sollte der Prozess gegen den früheren Arcandor-Chef bis Jahresende dauern. Doch jetzt will das Essener Landgericht wesentlich früher einen Schlussstrich ziehen. Das Verfahren gegen den 64-Jährigen soll am Mittwoch eingestellt werden.
Ein Lichtblick für Thomas Middelhoff
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Wirtschaft

Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück

Der wegen Anstiftung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück.
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück

Ex-Arcandor-Manager Middelhoff muss wieder ins Gefängnis

Karlsruhe - Die Richter des Bundesgerichtshof haben die Revision Middelhoffs als unbegründet verworfen. Das wurde am Montag mitgeteilt.
Ex-Arcandor-Manager Middelhoff muss wieder ins Gefängnis

Middelhoff nach Frankreich umgezogen

Düsseldorf - Thomas Middelhoff, Ex-Chef des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor, bestätigte seinen Umzug nach Frankreich. Einen Zusammenhang zu den laufenden Prozessen gebe es nicht.
Middelhoff nach Frankreich umgezogen

Arcandor: Middelhoff muss Schadenersatz zahlen

Essen - Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff muss nun die Konsequenzen für die Pleite des Handels- und Touristikkonzerns tragen: Das Landgericht Essen hat ihn zur Zahlung von Schadenersatz an den Insolvenzverwalter verpflichtet.
Arcandor: Middelhoff muss Schadenersatz zahlen

Medien: Staatsanwalt ermittelt gegen Middelhoff

Hamburg - Die Staatsanwaltschaft Bochum ermittelt laut einem Magazinbericht gegen den früheren Arcandor-Vorstandschef Thomas Middelhoff wegen einer 150.000 Euro teuren Festschrift.
Medien: Staatsanwalt ermittelt gegen Middelhoff

Karstadt-Pleite kostet Staat 650 Millionen Euro

Essen - Die Karstadt-Insolvenz wird die deutschen Steuerzahler voraussichtlich 650 Millionen Euro kosten. Schon vor der Karstadt-Gläubigerversammlung an diesem Montag stehe der Staat als der finanziell größte Verlierer der Warenhaus-Pleite fest.
Karstadt-Pleite kostet Staat 650 Millionen Euro

KarstadtQuelle Bank: Neustart unter anderem Namen

Frankfurt/Main - Nach der Arcandor-Pleite wagt die Karstadt Quelle Bank einen Neustart. Künftig wird man sich unter dem Namen "Valovis Commercial Bank" unter anderem auf Kreditkarten konzentrieren.
KarstadtQuelle Bank: Neustart unter anderem Namen

Quelle: Gläubiger stimmen dem Ende zu

Essen - Nun ist das Aus für das insolvente Versandhaus Quelle auch offiziell besiegelt: Die Gläubiger stimmten bei einer Versammlung ohne Widerspruch der Liquidierung des Traditionsunternehmens zu.
Quelle: Gläubiger stimmen dem Ende zu

Gläubiger sollen Quelle-Aus besiegeln

Essen - Die Quelle-Gläubiger sind am Mittwoch in Essen aufgerufen, das Aus für den insolventen Versandhändler zu besiegeln.
Gläubiger sollen Quelle-Aus besiegeln

Gläubiger fordern 19 Milliarden von Arcandor

Essen - Mit der Gläubigerversammlung der Dachgesellschaft Arcandor AG geht am Montag in Essen das größte Insolvenzverfahren in der Geschichte der Bundesrepublik in eine neue Runde.
Gläubiger fordern 19 Milliarden von Arcandor

Streit um Schuld an der Quelle-Insolvenz

Fürth - Der unvermeidliche Ansturm auf die Quelle-Schnäppchen legte die Firmen Homepage zeitweise lahm. Und während der Ausverkauf weiter geht, entbrandet ein Streit um die Schuld an der Quelle-Insolvenz.
Streit um Schuld an der Quelle-Insolvenz

Nach Aus für Quelle: Post schließt drei Standorte

Nürnberg - Das Ende beim Versandhaus Quelle wird auch bei der Deutschen Post DHL zu Stellenverlusten führen. Es sei geplant, drei zuständige Logistik- Standorte mit rund 400 Mitarbeitern zu schließen.
Nach Aus für Quelle: Post schließt drei Standorte

Quelle: Ver.di gibt Bundesregierung Mitschuld

Berlin/Passau - Die Gewerkschaft ver.di gibt der Bundesregierung und Banken eine Mitschuld an dem endgültigen Aus für das Versandhaus Quelle. Arcandor habe einen Staatskredit gebraucht.
Quelle: Ver.di gibt Bundesregierung Mitschuld

Stichwort Factoring - was ist das?

Der Quelle-Verkauf ist an der Uneinigkeit in Sachen Factoring gescheitert. Doch was ist Factoring eigentlich? Wir erklären, was dahinter steckt.
Stichwort Factoring - was ist das?

Aus für Quelle - Rettung gescheitert

Fürth - Das Ringen um Quelle war vergeblich: 82 Jahre nach der Gründung ist das traditionsreiche Versandhaus am Ende.
Aus für Quelle - Rettung gescheitert

Wackelt Fusion von Kaufhof und Karstadt?

Düsseldorf - Der Handelskonzern Metro sieht eine mögliche Fusion seiner Warenhaus-Sparte Kaufhof mit der insolventen Arcandor-Tochter Karstadt wieder deutlich zurückhaltender.
Wackelt Fusion von Kaufhof und Karstadt?

Gläubiger verkaufen Anteile an Thomas Cook

Oberursel - Die Gläubigerbanken von Arcandor verkaufen ihre Anteile am Touristikkonzern Thomas Cook. Damit endet die gemeinsame Geschichte der beiden Konzerne.
Gläubiger verkaufen Anteile an Thomas Cook

Experte rechnet mit großem Warenhaussterben

Düsseldorf - Deutschlands Warenhäusern droht nach der Pleite der Karstadt-Mutter Arcandor eine Schließungswelle. Laut eines Experten stehen Warenhäuser in Städten unter 200.000 Einwohnern auf der Kippe.
Experte rechnet mit großem Warenhaussterben

"Spiegel": Prämien für Karstadt-Beschäftigte

Essen - Arcandor-Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg will die 28 000 Karstadt-Mitarbeiter mit einer Leistungsprämie motivieren. Gleichzeitig fordere er einen Gehaltsverzicht von ihnen, berichtet das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“ ohne Angabe von …
"Spiegel": Prämien für Karstadt-Beschäftigte

Post baut wegen Arcandor-Insolvenz 560 Stellen ab

Bonn - Die Deutsche Post baut wegen der Insolvenz des Handelsriesen Arcandor bundesweit 560 Stellen ab. Das sagte ein Sprecher des Unternehmens am Freitag.
Post baut wegen Arcandor-Insolvenz 560 Stellen ab

Arcandor: Bis zu 75.000 Gläubiger erwartet

Essen - Von der Arcandor-Pleite sind nach Schätzungen von Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg bis zu 75.000 Gläubiger betroffen.
Arcandor: Bis zu 75.000 Gläubiger erwartet

Geißler hadert mit Schwarz-Gelb

Die 15-Millionen-Abfindung für den scheidenden Arcandor-Chef Karl-Gerhard Eick nach nur einem halben Jahr an der Spitze des insolventen Unternehmens sorgt für erregte Debatten in der deutschen Politik. Darüber, über die Soziale Marktwirtschaft und …
Geißler hadert mit Schwarz-Gelb

Bericht: Madeleine Schickedanz haftet mit 215 Millionen Euro

Fürth - Die Insolvenz des Warenhauskonzerns Arcandor kann Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz einem Bericht des “Stern“ zufolge teuer zu stehen kommen.
Bericht: Madeleine Schickedanz haftet mit 215 Millionen Euro

Amtsgericht Essen eröffnet 37 Arcandor-Verfahren

Essen - Im Arcandor-Insolvenzverfahren hat das Essener Amtsgericht insgesamt 37 Verfahren eröffnet und den Kölner Rechtsanwalt Klaus Hubert Görg zum Insolvenzverwalter bestellt.
Amtsgericht Essen eröffnet 37 Arcandor-Verfahren

CSU kritisiert Abfindung für Arcandor-Chef

München - 15 Millionen Euro für ein halbes Jahr Arbeit? Die CSU-Mittelstands-Union und Bundeskanzlerin Merkel haben die Abfindung für den Ex-Arcandor-Chef Eick scharf kritisiert.
CSU kritisiert Abfindung für Arcandor-Chef

Üppiges Trostpflaster für Arcandor-Chef Eick

Essen - Arcandor-Chef Karl-Gerhard Eick verlässt das Pleite-Unternehmen mit einer Abfindung in Höhe von 15 Millionen Euro und sorgt damit für Empörung bei Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Üppiges Trostpflaster für Arcandor-Chef Eick

Arcandor-Insolvenzverfahren offiziell eröffnet

Essen - Tag der Wahrheit für Arcandor: Das Amtsgericht Essen hat am Dienstag das Insolvenzverfahren für die ersten 15 Gesellschaften des zahlungsunfähigen Konzerns formell eröffnet.
Arcandor-Insolvenzverfahren offiziell eröffnet

Quelle-Betriebsrat: 18 potenzielle Investoren für Arcandor

Frankfurt/Main - Am heutigen Dienstag wird das Insolvenzverfahren für den Handels- und Tourismuskonzern Arcandor eröffnet. Quelle-Gesamtbetriebsratschef Ernst Sindel ist optimistisch: es gebe 18 potenzielle Investoren.
Quelle-Betriebsrat: 18 potenzielle Investoren für Arcandor