Kongo bestätigt 21 Ebola-Fälle

Goma - Der Kongo hat inzwischen 21 Fälle des gefährlichen Ebola-Virus bestätigt. Die vier neuesten Fälle seien in Iboko im Nordwesten des Landes festgestellt worden, teilte das Gesundheitsministerium mit.
Kongo bestätigt 21 Ebola-Fälle

Ebola-Ausbruch im Kongo: 14 Ebola-Fälle - ein Toter

Im Kongo sind inzwischen 14 Menschen an dem gefährlichen Ebola-Virus erkrankt, einer davon ist gestorben. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schlägt Alarm.
Ebola-Ausbruch im Kongo: 14 Ebola-Fälle - ein Toter

Womöglich Impfstoff gegen Ebola entdeckt

Im Kampf gegen die Infektionskrankheit Ebola könnte nach Einschätzung von WHO-Experten ein "fast hundertprozentig" wirksamer Impfstoff gefunden sein.
Womöglich Impfstoff gegen Ebola entdeckt

Ehemalige Ebola-Patientin wieder in der Klinik

Eine nach einer Ebola-Infektion mehrfach erneut behandelte Krankenschwester aus Schottland ist am Donnerstag begleitet von Polizisten in eine Klinik gebracht worden. Das berichteten britische Medien.
Ehemalige Ebola-Patientin wieder in der Klinik

Ebola-Impfstoff soll erstmals in Massen hergestellt werden

Seit Jahrzehnten suchen Wissenschaftler nach einem Mittel gegen das tödliche Ebola-Virus. Ein in Kanada entwickeltes Serum erwies sich in klinischen Studien als wirksam. Der US-Pharmakonzern MSD will 2017 in Niedersachsen die Produktion dieses …
Ebola-Impfstoff soll erstmals in Massen hergestellt werden

WHO erklärt Ende der Ebola-Epidemie in Liberia

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat das Ende der Ebola-Epidemie in Liberia erklärt. Es ist das vierte Mal seit dem Ausbruch 2013. 
WHO erklärt Ende der Ebola-Epidemie in Liberia

Neuer Rückschlag: Wieder Ebola in Liberia

Genf/Monrovia – Gerade hat die WHO den wegen der Ebola-Epidemie globalen Gesundheitsnotstand für beendet erklärt. Doch es gibt immer wieder Rückschläge. Liberia und Guinea haben neue Fälle gemeldet.
Neuer Rückschlag: Wieder Ebola in Liberia

WHO hebt Ebola-Notstand auf - Mehr als 11.000 Tote

Genf - Wieder Fliegen ohne Angst vor Ebola. Alle Notvorschriften wegen der bislang schwersten Virusepidemie dieser Art sind aufgehoben. Was bleibt, ist die Erinnerung an die Toten - und ein Versagen der WHO.
WHO hebt Ebola-Notstand auf - Mehr als 11.000 Tote

Russischer Ebola-Impfstoff startet in Testphase

Moskau - Zwei neuentwickelte russische Ebola-Impfstoffe sollen in Guinea in Westafrika bei einer Feldstudie mit 2000 Teilnehmern getestet werden. Das kündigte Gesundheitsministerin Veronika Skworzowa in Moskau an.
Russischer Ebola-Impfstoff startet in Testphase

Britische Ebola-Patientin zum dritten Mal entlassen

London - Eine schottische Krankenschwester ist aus einem Londoner Krankenhaus entlassen worden, in dem sie zum dritten wegen Ebola behandelt worden war. 
Britische Ebola-Patientin zum dritten Mal entlassen

Russland will Ebola-Mittel bei WHO präsentieren

Seit Jahrzehnten sucht die Weltgemeinschaft händeringend nach einem Mittel gegen das tödliche Ebola-Virus. Russland will diese medizinische Wunderwaffe gefunden haben, doch es fehlen Beweise.
Russland will Ebola-Mittel bei WHO präsentieren