Ifo-Präsident: Zuwanderung als Verlustgeschäft

Berlin - Der bekannte Ökonom Hans-Werner Sinn heizt die Debatte um Kosten und Nutzen von Zuwanderung an. Er sagt: Wir ziehen die falschen Migranten an. Bei der AfD hat Sinn viele Fans.
Ifo-Präsident: Zuwanderung als Verlustgeschäft

Verfall der Ölpreise alarmiert EZB

Berlin/Frankfurt - Freude bei den Verbrauchern, Sorge bei den Notenbankern: Der Absturz der Ölpreise könnte die schon gefährlich niedrige Teuerung weiter drücken.
Verfall der Ölpreise alarmiert EZB

Unternehmen sehen Entwicklung 2014 positiv

München  - Die deutschen Unternehmen sind mit Zuversicht ins neue Jahr gestartet. Die Entwicklung wird positiv gesehen, dser wichtige ifo-Gechäftsklimaindex stieg deutlich.
Unternehmen sehen Entwicklung 2014 positiv

Miese Stimmung in der deutschen Wirtschaft

München - Im Umfeld der Euro-Krise hat sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft weiter eingetrübt. Es gibt aber auch gute Nachrichten.
Miese Stimmung in der deutschen Wirtschaft

Sinn: Griechenland muss Eurozone verlassen

München, Hans-Werner Sinn warnt eindringlich vor immer neuen Milliardenpaketen für Athen. Alternativ schlägt er den Austritt Griechenlands aus der Eurozone vor - allerdings nur vorübergehend.
Sinn: Griechenland muss Eurozone verlassen

IFO-Chef: Griechenland ist praktisch pleite

Köln - Hans Werner Sinn, Präsident des Münchener IFO-Instituts, hält Griechenland für zahlungsunfähig. An einer Umschuldung führe kein Weg vorbei. Außerdem schlägt er eine außergewöhnliche Maßnahme vor.
IFO-Chef: Griechenland ist praktisch pleite

Ifo-Chef für regionale Hartz-IV-Sätze

Hamburg - Ifo-Chef Hans-Werner Sinn hat die Bundesregierung dazu aufgerufen, die Regelsätze für Hartz-IV-Empfänger künftig nach den unterschiedlichen Lebenshaltungskosten regional zu staffeln.
Ifo-Chef für regionale Hartz-IV-Sätze