Probleme im Luftverkehr in Europa halten an
Wirtschaft

Probleme im Luftverkehr in Europa halten an

Fehlende Mitarbeiter etwa bei der Gepäckabfertigung führen derzeit zu teils chaotischen Zuständen an den Flughäfen. Auch im europäischen Ausland ist die Situation im Luftverkehr angespannt - oft wegen Tarifkonflikten.
Probleme im Luftverkehr in Europa halten an
Preisschock im Urlaub: Was in Italien, Spanien und Kroatien jetzt deutlich teurer ist
Panorama

Preisschock im Urlaub: Was in Italien, Spanien und Kroatien jetzt …

Urlauber müssen diesen Sommer auch im Ausland mit höheren Preisen rechnen. Eine Übersicht.
Preisschock im Urlaub: Was in Italien, Spanien und Kroatien jetzt deutlich teurer ist

Biden eint Westen gegen Putin - und hat Probleme daheim

US-Präsident Biden hat das westliche Bündnis nach den Trump-Jahren aus der Schockstarre geholt. Gut läuft es für den US-Demokraten trotzdem nicht. In Umfragen schneidet er sogar schlechter ab als einst Trump.
Biden eint Westen gegen Putin - und hat Probleme daheim

Urlaub und Corona: Was Sie bei Reisen in Europa beachten müssen

Zwischen der Sehnsucht nach Sonne und der Corona-Pandemie: Für viele war bis zuletzt kein Urlaub möglich. Wie steht es aktuell um die beliebtesten Ziele in Europa?
Urlaub und Corona: Was Sie bei Reisen in Europa beachten müssen

Lambrecht sprach mit Spanien über Lieferung von Panzern

Madrid überlegt, deutsche Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 an die Ukraine zu liefern. Deutschland müsste jedoch zustimmen. Gespräche hat es gegeben, einen Antrag aber offenbar noch nicht.
Lambrecht sprach mit Spanien über Lieferung von Panzern

Kampfbereit in Divisionsstärke: Bundeswehr muss Tempo machen

15.000 Soldaten, 65 Flugzeuge, 20 Schiffe: Nach dem Nato-Gipfel soll die Bundeswehr eilig und in großer Zahl kampfbereite Truppen stellen - zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Die Aufgabe ist enorm.
Kampfbereit in Divisionsstärke: Bundeswehr muss Tempo machen

Terror und Hunger: Nato-Gipfel endet mit Blick nach Süden

Der Ukraine-Krieg dominiert die Weltpolitik. Auch beim Nato-Gipfel in Madrid steht die Reaktion auf die Invasion im Zentrum. Abschließend steht jedoch ein anderes Thema auf der Tagesordnung.
Terror und Hunger: Nato-Gipfel endet mit Blick nach Süden

Nato beschließt neues strategisches Konzept

„Wir wünschen uns eine echte strategische Partnerschaft zwischen der Nato und Russland“ - dieser Satz stand bis zu diesem Mittwoch im strategischen Konzept der Nato. Das ist nun Geschichte.
Nato beschließt neues strategisches Konzept

Nato-Staaten beschließen drastische Stärkung der Ostflanke

Die Nato reagiert auf die russische Kriegspolitik. Künftig sollen mehr als sieben Mal so viele Soldaten wie bislang für den Ernstfall in hoher Bereitschaft sein. Die USA bauen indessen ihre Truppenpräsenz in Europa weiter aus.
Nato-Staaten beschließen drastische Stärkung der Ostflanke

Stoltenberg: Verstärkte Eingreifkräfte 2023 bereit

Der Nato-Generalsekretär macht Tempo bei den Plänen für eine stärkere schnelle Eingreiftruppe. Auch für Deutschland gibt es konkrete Pläne zur Verstärkung der Ostflanke.
Stoltenberg: Verstärkte Eingreifkräfte 2023 bereit

Medien: Spanien ermittelt wegen Tod von Migranten in Melilla

Mindestens 23 Migranten starben beim Versuch, von Marokko aus in die spanische Nordafrika-Exklave Melilla zu gelangen. Das Vorgehen marokkanischer Polizisten sorgte für Entsetzen. Nun wird die Justiz tätig.
Medien: Spanien ermittelt wegen Tod von Migranten in Melilla

Streit um Nato-Beitritt von Schweden und Finnland gelöst

Finnland und Schweden wollen der Nato beitreten. Bisher hatte die Türkei sich quergestellt - nun aber vor dem Gipfel in Madrid ihren Widerstand aufgegeben.
Streit um Nato-Beitritt von Schweden und Finnland gelöst

Nato: Zahl der schnellen Eingreifkräfte drastisch erhöhen

Angesichts der Bedrohung durch Russlands will die Nato mehr für Verteidigung und Abschreckung tun. Generalsekretär Jens Stoltenberg kündigt ein Streitkräftemodell an - und nennt eine beeindruckende Zahl.
Nato: Zahl der schnellen Eingreifkräfte drastisch erhöhen

Mobilfunkmesse MWC bleibt bis mindestens 2030 in Barcelona

In Cannes platzte die weitweit wichtigste Mobilfunkmesse einst aus allen Nähten, seit 2006 findet der Branchentreff MWC in Barcelona statt. Dort soll sich auch die nächsten Jahre ausgerichtet werden.
Mobilfunkmesse MWC bleibt bis mindestens 2030 in Barcelona

Start-up Lightyear bringt Solarauto Zero

Jetzt zapfen E-Autos auch die Sonne an: Weil Strom nirgends grüner und billiger ist als vom Himmel, bringt das Start-up Lightyear im Herbst das erste Solarauto in den Handel. Doch das hat seinen Preis.
Start-up Lightyear bringt Solarauto Zero

Sturm auf spanische Exklave - Zahl der Toten steigt

Hunderte Migranten versuchen, aus Marokko in die spanische Exklave Melilla zu kommen. Dabei gibt es mindestens 23 Tote und weitere Verletzte. Die Ereignisse lösen Empörung und scharfe Kritik aus.
Sturm auf spanische Exklave - Zahl der Toten steigt

Sorge nach Telefonaten mit Fake-Klitschko

Berlin, Wien, Madrid, Budapest: Per Video ließ sich ein angeblicher Vitali Klitschko in europäische Rathäuser schalten, konferierte über den Ukraine-Krieg. Es ist eine Täuschung, die Unruhe auslöst.
Sorge nach Telefonaten mit Fake-Klitschko

Tote nach Sturm auf spanische Exklave - Kritik an Behörden

Hunderte Migranten versuchen, aus Marokko in die spanische Exklave Melilla zu kommen. Dabei gibt es mindestens 18 Tote und Verletzte. Die Ereignisse lösen Empörung und scharfe Kritik aus.
Tote nach Sturm auf spanische Exklave - Kritik an Behörden

Bericht: Madrid will Formel-1-Rennen

Spaniens Hauptstadt Madrid will einem Medienbericht zufolge Formel-1-Standort werden.
Bericht: Madrid will Formel-1-Rennen

Ford macht auf seinem Elektrokurs einen Bogen um Saarlouis

Die Tage der Verbrenner-Autos sind gezählt. Monatelang hoffte die Belegschaft eines Ford-Werks im Saarland auf eine Investitionsentscheidung, Politiker putzten Klinken. Doch das half nichts.
Ford macht auf seinem Elektrokurs einen Bogen um Saarlouis