Hersteller warnt

Vorsicht! Gewürz im Rückruf: Es wurden scharfe Fremdkörper gefunden

Aktueller Rückruf: Vorsicht! Derzeit wird vor dem Verzehr eines Gewürz-Produktes gewarnt. Es kann scharfe Fremdkörper enthalten.
+
Aktueller Rückruf: Vorsicht! Derzeit wird vor dem Verzehr eines Gewürz-Produktes gewarnt. Es kann scharfe Fremdkörper enthalten.

Ein Gewürz-Artikel befindet sich aktuell in einem dringenden Rückruf. Der Hersteller warnt Verbraucher vor scharfkantigen Gegenständen.

Kassel - Verbraucher aufgepasst: Derzeit befindet sich ein Gewürz-Produkt in einem aktuellen Rückruf*. Wie der Hersteller mitteilt, könnten sich in dem Lebensmittel gesundheitsgefährdende Fremdkörper befinden. Verbraucher sollten die Warnung daher dringend beachten.

Wie das Verbraucherportal produktwarnung.de informiert, handelt es sich bei dem betroffenen Artikel um einen Tafelmeerrettich der Marke „Demeter“. Das Unternehmen Erhardt GmbH & Co. KG informiert, dass scharfkantige kleine Gegenstände nicht ausgeschlossen werden können.

Meerrettich-Gewürz im Rückruf: Hersteller warnt - Dieses Produkt ist betroffen

In Abstimmung mit den zuständigen Behörden hat der Hersteller den dringenden Rückruf für das Meerrettich-Gewürz gestartet. Dieser betreffe allerdings nur eine einzige Charge, alle anderen mit demselben Mindesthaltbarkeitsdatum können laut des Unternehmens unbedenklich verzehrt werden. Das Produkt wurde unter anderem in unterschiedlichen Bio-Lebensmittelläden verkauft.

Folgender Artikel ist betroffen:

Name:Tafelmeerrettich von Demeter - Erhardt würzig·scharf·pikant
Artikel.-Nr.:10005
EAN/GTIN:4027468000010
Inhalt:125g
Charge:004
MHD:15.09.2021

Aktueller Rückruf: Hersteller informiert über gefährliche Fremdkörper in Gewürz-Produkt

In einer offiziellen Pressemitteilung teilt das Unternehmen den Rückruf für den Meerrettich-Artikel mit. „Für die entstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns entschuldigen“, heißt es außerdem darin.

Laut Einschätzungen des Verbraucherportals produkwarnung.de informiere der Hersteller Erhardt GmbH & Co. KG die Endkunden allerdings nicht ausreichend über den gestarteten Rückruf und den damit verbundenen gesundheitlichen Risiken. Für die mangelnde Kommunikation wird daher lediglich ein gelber Daumen vergeben. Es könne demnach nicht gewährleistet werden, dass möglichst viele Verbraucher mit dieser Information auch erreicht werden und somit die Chance haben angemessen zu reagieren.

Mit unserer Rückruf-News Themenseite bleiben Sie über alle Produktwarnungen informiert.

Gewürz-Artikel im Rückruf: Gesundheitsgefahr wegen scharfkantiger Fremdkörper

Scharfkantige, metallische Fremdkörper, Glasscherben oder Glassplitter sowie Holz- und Kunststoffsplitter sind in Nahrungsmitteln sehr gefährlich und können ernsthafte bis lebensbedrohliche Verletzungen verursachen. Bei einem Verzehr drohen Verwundungen im Mund- und Rachenraum oder sogar schwere innere Blutungen, die lebensgefährlich sein können.

Aufgrund der erhöhten Gesundheitsgefahr sollten Verbraucher das betroffene Gewürz-Produkt nicht mehr verwenden. Kunden, die den Meerrettich gekauft haben, können diesen in der entsprechenden Einkaufsstätte wieder zurückgeben. Auch ohne Vorlage des Kassenbons wird dann der Kaufpreis erstattet. (Alina Schröder) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare