1. WLZ
  2. Verbraucher

Läuse auf Blättern: Ein Hausmittel wirkt gegen die kleinen Insekten Wunder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Karolin Stevelmans

Kommentare

Blattläuse sind für Hobbygärtner eine nervige Angelegenheit. Ein ganz bestimmtes Hausmittel kann gegen die winzigen Ungeziefer helfen.

Dortmund – Schon in kürzester Zeit können Blattläuse einen großen Schaden im Garten anrichten. Wenn sie sich erst einmal im Garten heimisch gemacht haben, wachsen sie zu großen Kolonien heran und lassen jeden Hobbygärtner verzweifeln. Um Pflanzenschäden zu verhindern, können bestimmte Mittel zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt werden. Aber auch Hausmittel, die gewiss jeder im Schrank stehen hat, können helfen, weiß RUHR24.

SchädlingBlattläuse
Hinweise auf Befalleingerollte Blätter, Knospen fallen ab, klebriger Belag (Honigtau)
Schädlingsbekämpfungu.a. Hausmittel

Blattläuse im Garten loswerden: Befall der Schädlinge erkennen – das sind die Anzeichen

Wer die winzigen Ungeziefer nicht bereits mit bloßem Auge erkennt, sollte auf bestimmte Anzeichen an den Pflanzen achten. Die Blätter rollen sich meist zusammen und sehen deformiert aus. Zudem fallen Knospen häufig ab und man erkennt einen klebrigen Belag auf den Pflanzen, den die Blattläuse hinterlassen. Man nennt ihn auch Honigtau.

Die kleinen Tierchen ernähren sich vom Pflanzensaft, scheiden jedoch Reste davon wieder aus. Der sogenannte Honigtau auf den Pflanzen kann das Entstehen von unterschiedlichen Pilzen verursachen, was der Pflanze auf doppelter Weise schadet (mehr zu Garten-Themen bei RUHR24).

Blattlausbefall am Baum
Man erkennt einen Blattlaus-Befall häufig schon Veränderungen der Pflanze. © FotoEvans/Panthermedia/Imago

Blattläuse im Garten loswerden: Ungeahntes Hausmittel hilft gegen Schädlinge

Neben zusammengebrauter Brühen und Tees aus unterschiedlichen Wildpflanzen oder Jauchen mit Brennnessel können auch einfache Hausmittel aus dem Putz- oder Küchenschrank helfen. Hausmittel haben zudem gleich mehrere Vorteile. Fast jeder hat sie bereits jetzt im Schrank stehen und sie sind umweltschonender als chemische Schädlingsmittel aus dem Gartencenter.

Eines der erfolgversprechendsten Hausmittel gegen Blattläuse ist die Schmierseife oder Kaliseife. Sie enthält keine Duft- und Farbstoffe oder Verdickungsmittel und kommt ohne Fettüberschuss aus. Für den Garten ist sie somit unbedenklich einsetzbar, da sie kein Mikroplastik oder andere schädliche Zusatzstoffe enthält, wie es bei gewöhnlichen Duschgels der Fall ist.

Blattläuse an einer Pflanze
Blattläuse sind winzig klein, treten aber meist in Kolonien auf. © Andy Nowack/shotshop/Imago

Blattläuse im Garten loswerden: Schmierseife gegen Schädlinge einsetzen – so wird‘s gemacht

Um Schmierseife gegen Blattläuse einzusetzen, sollte sie nach Angaben von mein-schoener-garten zunächst mit Wasser verdünnt werden. Dabei sollte eine neutrale Schmierseife verwendet werden. Eine Mischung von etwa 50 Gramm Schmierseife und einem Liter warmen Wasser wird dafür empfohlen. Anschließend kann die Flüssigkeit nach dem Abkühlen in eine geeignete Sprühflasche umgefüllt werden, sodass das Ausbringen auf die betroffenen Pflanzen erleichtert wird.

Die Anwendung sollte in einem einwöchigen Rhythmus wiederholt werden. Sollte der Befall bereits größere Ausmaße angenommen haben, können die betroffenen Stellen häufiger besprüht werden. Auch Kräuter wie Basilikum können im Garten wahre Wunder gegen Schädlinge vollbringen.

Blattläuse im Garten loswerden: Diese Hausmittel sind vollkommen wirkungslos

Unterschiedliche Jauchen und Brühen aus verschiedenen Pflanzen können im Garten grundsätzlich ohne Bedenken eingesetzt werden. Möchte man jedoch Schädlinge loswerden, sollte man sich ihre Wirkung nochmal genauer ansehen. Eine Wermut-Jauche tötet Blattläuse beispielsweise nicht ab. Auch Essig hat nur eine vorbeugende Wirkung, beseitigt die Ungeziefer jedoch nicht vollkommen, wie mein-schoener-garten weiß.

Hobbygärtner sollten außerdem auf die Dosierung der jeweiligen Jauchen-Mischungen achten. Ein zu hoher Säuregehalt bei einer Essig-Flüssigkeit kann der Pflanze schaden.

Auch interessant

Kommentare