1. WLZ
  2. Verbraucher

Tanken wird 2022 teurer: Mit der CO2-Steuer steigen die Preise für Benzin und Diesel

Erstellt:

Von: Alina Schröder

Kommentare

Tanken wird ab 2022 teurer: Mit der Erhöhung der CO2-Steuer, erhöht sich auch der Preis für Benzin und Diesel. (Symbolbild)
Tanken wird ab 2022 teurer: Mit der Erhöhung der CO2-Steuer, erhöht sich auch der Preis für Benzin und Diesel. (Symbolbild) © Marcin Bielecki/dpa

Ab 2022 erhöht sich die Steuer für den CO2-Ausstoß. Das wird sich insbesondere auf die Spritkosten auswirken. Der Preis für Benzin und Diesel steigt erneut.

Berlin/Kassel – Neues Jahr, neue Regeln: Ab 2022 müssen unter anderem Autofahrerinnen und Autofahrer an den Tankstellen tiefer in die Tasche greifen, denn die CO2-Steuer wird nochmals erhöht. Die Anpassung macht sich schließlich besonders bei den Sprit-Preisen bemerkbar.

Statt 25 Euro pro Tonne an ausgestoßenem Kohlenstoffdioxid sind nun 30 Euro fällig, darüber berichtet die Wirtschaft- und Finanzzeitung Handelsblatt.de. Das soll allgemein zur Verringerung des CO2-Ausstoßes und somit auch zum Klimaschutz beitragen. Die Steuer ist zudem Teil des Klimaschutzprogramms der Bundesregierung. Auch werden weitere Steuer-Regeln ab 2022 geändert*.

Preis für Benzin und Diesel steigt: CO2-Steuer wird ab 2022 erneut angehoben

Die Anpassung der Steuer für Benzin, Diesel, Heizöl und Gas wird sich unter anderem unmittelbar auf die Sprit-Preise auswirken. Nach Berechnungen des ADAC dürfte sich dieser sowohl für Diesel als auch für Benzin circa um eineinhalb Cent verteuern.

Mit dem Verbraucher-Newsletter* der HNA verpassen Sie keine interessanten Nachrichten.

Im Vergleich zu Beginn 2021 fällt diese Erhöhung jedoch nicht so stark aus: Damals ist der Preis für 25 Euro je Tonne um rund sieben Cent teurer geworden. Als Ausgleich wurde die Pendlerpauschale auf 35 Cent angehoben, um Menschen, die auf das Auto berufsbedingt angewiesen sind, nicht zu benachteiligen. Außerdem hat die Ampel-Regierung weitere Verkehrs-Pläne angekündigt*: Autofahrerinnen und Autofahrer können sich daher auf einige neue Regelungen einstellen.

Im Video: Auch die Kfz-Steuer orientiert sich seit 2021 an der CO2-Steuer

CO2-Steuer: Benzin wird ab 2022 teurer - Preis-Erhöhung soll Klimawandel entgegenwirken

Um zugleich erneuerbare Energien attraktiver zu machen, ist die Umlage zur Finanzierung des Ökostroms, die sogenannte EEG-Umlage, mit dem Jahreswechsel auf rund 3,7 Cent je Kilowattstunde gesunken. Das entspricht einem Minus von mehr als 40 Prozent.

Mithilfe der regelmäßigen Erhöhung des CO2-Preises soll der Klimawandel Stück für Stück abgebremst werden. Gleichermaßen soll die Steueranpassung den negativen Auswirkungen der Emissionen auf die Lebensbedingungen für Mensch und Tier entgegenwirken. (Alina Schröder) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Benzin wird immer teurer - das sind die besten Uhrzeiten zum Tanken.

Auch interessant

Kommentare