Heiße Juninacht zum Stadtjubiläum

1000 Musikfreunde feiern bei Rock am Schloss  

+
Barock am Schloss: Die Barocker auf der Bühne.

Bad Arolsen. 300 Jahre Stadt Arolsen, und die Musikfreunde feiern das Jubiläum beim ersten Rockfestival der BARock AG am Schloss. Ob es eine Neuauflage geben wird? Viele der gut 1000 Musikfreunde auf dem Schlosshof hoffen auf eine weitere Rocknacht.

 Bei tropischen Temperaturen feierte das Publikum bis nach Mitternacht die eigens gegründete Nachwuchsband Alpha Project, die Akustikrocker Strange Coffee und die Superband Barocker - und ließ sich gerne zum Mitsingen animieren.

Gassenhauer des Rock

„And I like it“, tönte es programmatisch aus dem Publikum, als die Barocker den von John Fogerty geschriebenen Status Quo-Hit „Rockin’ all over the world“ anstimmten.

Die Band-Mitglieder stecken auch überwiegend hinter der BARock AG, die die Rockfete vor dem Schloss auf Bitten der Stadt und mit Unterstützung der fürstlichen Familie und nicht zuletzt vielen Sponsoren organisiert und mit einem tollen Rock-Klassikerprogramm auch zu einem musikalischen Höhepunkt dieses Jahres machte. Die Barocker inszenierten mit Spielfreude, starkem Sound und mitreißenden Sängerinnen ein Festival, das noch länger nachhallen dürfte.

Zorniger US-Hit

Dabei reicht das Repertoire von Marius Müller-Westernhagen über Slade und Bruce Springsteen bis hin zu dem mithilfe von Megaphon verstärktem politischen Statement „American Idiot“, einem zornigen Hit der Band Greenday. Zum Abschluss nach Mitternacht zündeten die Barocker mit Neil Youngs „Rockin’ in the free world“ den finalen musikalischen Kracher vor dem Residenzschloss.

Mit knackigem Akustikrock brachten Strange Coffee am frühen Abend Stimmung den Schlosshof. Der zugleich entspannte Sound wird dominiert von Gesangsharmonien und spannendem Gitarrenspiel.

Starker Eindruck

Die nicht gerade dankbare Aufgabe des Konzert-Openers absolvierte die Newcomer-Band Alpha Project mit druckvollem Spiel und eindrucksvollem Gesang von Paula Bruynseels.

Unters Publikum mischten sich auch die Angehörige des Fürstenhauses, denen Sängerin und BARock AG-Aktive Alexa Wild für die Bereitstellung des Schlosshofes dankte.

Rockshow im September

Rock wird zur 300-Jahr-Feier noch einmal am 21. September geboten: Die Coverband Müller, Meier, Schulze wird dann auf dem Kirchplatz loslegen. Für den gleichen Abend wird im Rahmen des Festwochenendes nach dem Konzert des Waldeckischen Kammerensembles eine Lasershow am Schloss geplant. Die Schlossstraße soll dann zur Festmeile mit einem eigenen Bühnen-Programm werden.

Zur Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare