Malerarbeiten bei der Firma Essex 

48-Jähriger in Bad Arolsen bei Sturz von Gerüst lebensgefährlich verletzt und mit Hubschrauber zum Klinikum 

+
Arbeitsunfall Bad Arolsen: Rettungshubschrauber im Einsatz.

Bad Arolsen. Lebensgefährliche Verlezungen erlitt ein 48-Jähriger gestern Mittag bei einem Arbeitsunfall auf dem Gelände der Firma Essex in Bad Arolsen.

Der Mann aus Güsen (Sachsen-Anhalt) war an einem fest verbauten Gerüst an einem der Lackiertürme mit Maler arbeiten beschäftigt. Bei einem unvorsichtigen Schritt zurück stürzte er durch eine Öffnung drei Meter tief auf den Betonboden und erlitt dabei unter anderem schwere Kopfverletzungen.

Der Mann wurde mithilfe des Rettungshubschraubers, der auf dem Gelände einer nahe gelegenen Tankstelle gelandet war, zur Behandlung ins Klinikum Kassel gebracht. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion