Geflügelzüchter stellt Brutkasten für Hühnereier  im Kindergarten auf

Abenteuer im Kindergarten: Küken sind ja sooo süß

+
Ganz klein und zerbrechlich: Die Küken aus dem Kindergarten Rauchstraße begrüßen zusammen mit Pfarrer Christian Rehkate die frisch geschlüpften Küken aus dem Brutkasten.   

Bad Arolsen. Wie ein Küken aus dem Ei schlüpft, bekommen Kinder nicht jeden Tag zu sehen.

Umso spannender ist das aktuelle Projekt im Kindergarten Rauchstraße, bei dem Küken in diesen Tagen hautnah beim Klettern aus dem Ei beobachtet werden. Das erfolgt im Brutkasten, den der Geflügelzüchter Andreas Schultze aus Bad Arolsen dem Kindergarten erneut zur Verfügung gestellt hat.

Auf seinem Hof werden die Küken nach ihrer Kindergartenzeit aufwachsen.

Zunächst haben aber die Kinder Gelegenheit, die putzigen Küken unter Aufsicht der Erzieherinnen bei ihren ersten Schritten zu beobachten. Wie das Huhn ins Ei kommt und wozu Brutkasten und Wärmelampe nötig sind, haben die 121 Kitakinder im Rahmen des Projekts erfahren.

Das Ausschlüpfen ist aber naturgemäß die spannendste Angelegenheit. „Das war wie ein zweiter Adventskalender. Die Kinder haben jeden Tag einen Zettel abgerissen, wie viele Tage es noch dauert, und in den Brutkasten geguckt“, berichtet Kitaleiterin Heidrun Schaub. Bereits am Sonntag mühten sich dann die ersten Küken aus ihrer Eierschale heraus.

Als Leiter des Zweckverbands Evangelischer Kindertagesstätten ließ es sich auch Pfarrer Christian Rehkate nicht nehmen, den Legehennen-Nachwuchs gemeinsam mit den Kindern zu bewundern.

(Von Sandra Simshäuser)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.