Vielseitige Künstlerinnen mit Arolser Wurzeln

„Die Abstandsdamen“ sind die Comedy-Antwort auf die Corona-Krise

+
„Die Abstandsdamen“ sind die Comedy-Antwort auf die Corona-Krise: (Von links) Dorothea Proschko, Annabelle Mierzwa, und Ramona Reiff.

„Ich bin fest entschlossen, diese Corona-Krise zu überleben“, sagt Sängerin, Komponistin und Darstellerin Ramona Reiff und erzählt von ihrem Konzept mit vielen zündenden Bühnenideen.

Bad Arolsen/Kassel. Die Tochter der KaulbachSchulleiterin Rosel Reiff gehört in Kassel zu einem Kreis kreativer Künstler, zu dem auch Dorothea Proschko, die frühere Frontfrau der CRS-Big-Band Smoke Revival Orchestra gehört. In wechselnden Besetzungen treten sie in burlesken Varieté-Shows auf, singen in kleinen und ganz großen Besetzungen, präsentieren eigene Songs und unterrichten Musik.

Der durch die Corona-Krise diktierte Lockdown hat auch die Kasseler Künstlerinnen hart getroffen. Von einem auf den anderen Tag waren viele ihrer Engagements hinfällig. Die Einnahmen fielen aus. Und was genauso schwer wiegt: Es fehlt der Kontakt zum Publikum. Es fehlt der Applaus.

Die Botschaft des Corona-Frühlings: Abstand halten

Um die Erlebnisse zu verarbeiten, hat die Zeichnerin Lucy Holbrecht Corona-Karikaturen gezeichnet und Ramona Reiff gebeten, dazu Corona-Geschichten zu schreiben. Aus der Karikatur einer Politesse, die darauf achtet, dass alle den gebührenden Abstand einhalten, schuf Ramona Reiff das Bühnen-Trio „Die Abstandsdamen“, die in sexy Polizeiuniformen die von Ramona Reiff selbst geschriebenen Lieder singen. 

Das alles setzten die drei Abstandsdamen Annabelle Mierzwa, Dorothea Proschko und Ramona Reiff in Kasseler Straßen und Geschäften hübsch in Szene, sangen dazu und ließen sich dabei filmen. Auf Youtube werden die Abstandsdamen gerne geklickt. Sogar vor einem Polizeirevier traten sie auf und die Beamten stellten für ihre kleine Filmproduktion das Blaulicht an.

Die Heidis verbreiten gute Laune mit Schlagern

 Jenseits von Corona treten Annabelle Mierzwa, Dorothea Proschko und Ramona Reiff viel lieber als „Die Heidis“ in schicken Dirndl-Kleidern auf.

Als „Die Heidis“ präsentieren die Sängerinnen Dorothea Proschko, Ramona Reiff und Annabelle Mierzwa aktuell bei Garten-Konzerten zeitlose Schlager.

Ihr Repertoire reicht dann von zeitlosen Schlagern „Schuld ist nur der Bossanova“ in der aktuellen Version „Schuld ist nur Corona“ bis hin zu „Ich will ‘nen Cowboy als Mann“.

Als Heidis traten die drei jetzt im großen Garten von Rosel und Robert Reiff in Mengeringhausen streng nach den geltenden Corona-Abstandsregeln auf.

Die nächsten Auftritte

Der nächste Auftritt der „Heidis“ ist am Sonnabend, 18. Juli, im Wolfhager „Gerhards“ zu sehen und zu hören sein. Die wenigen Plätze bei diesem Konzert sind aber bereits ausverkauft.

Ramona Reiff wird im September bei mehreren Aufführungen einer Moulin-Rouge-Show im Kasseler Abendrot mit zu sehen sein. (www.barseibert.de)

Dorothea Proschko ist am Freitag, 17. Juli, um 20 Uhr im Kasseler Theaterstübchen in der Reihe UFO-Fight-Club zu Gast. Rest-Tickets hierfür gibt es noch im Internet unter www.theaterstuebchen.de

Mehr Informationen über die Arolser Künstlerinnen unter www.ramonareiff.de und www.dorothea-proschko.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare