Bad Arolsen

Akten leisten keinen Widerstand

+

- Bad Arolsen (-es-). Der Umzug hat begonnen. Seit Montagmorgen rollen die Lastwagen von Arolsen nach Korbach. Zuerst die Akten aus dem Keller und vom Dachboden, dann ganze Abteilungen mit ihren Möbeln. Bis Weihnachten soll alles weg sein.

Verstehen muss man die Schließungsentscheidung nicht, die der Landtag auf Drängen des FDP-Justizministers für das Arolser Amtsgericht gefasst hat. Das verlangt auch in Wiesbaden niemand. Es reicht, wenn die treuen Landesbeamten in diesen Tagen mit dem Umzug beginnen. Mit traurigen Gesichtern und einer Wut im Bauch führen die 20 Mitarbeiter die Anordnung aus, die vom Landgericht Kassel nach unten weitergegeben wurde. 17 von ihnen werden ab 1. Januar ihren Dienst für die hessische Justiz in Korbach erledigen, drei in Kassel.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der WLZ vom 25. Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare