Neubau in der Korbacher Straße geplant

Aldi will sich in Bad Arolsen vergrößern

+
Der Aldi-Markt in Bad Arolsen soll durch einen größeren Neubau an der Korbacher Straße ersetzt werden.

Bad Arolsen. Im Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung geht es am  Dienstagabend in öffentlicher Sitzung um die planungsrechtlichen Voraussetzungen für einen Neubau des Aldi-Marktes an der Korbacher Straße.

Konkret soll die in die Jahre gekommene Tankstelle Heinemann abgerissen werden und das rund 6800 Quadratmeter große Grundstück zwischen der Firma Almo und der Aral-Tankstelle für den Neubau eines neuen Lebensmittelmarktes mit 1265 Quadratmetern Verkaufsfläche und 127 Stellplätzen genutzt werden.

Der bisherige Aldi-Markt zwischen Bahnhofstraße und In den Siepen verfügt über 700 Quadratmeter Verkaufsfläche. Am jetzigen Standort sieht das Unternehmen für sich keine weiteren Entwicklungsmöglichkeiten mehr.

Die Tankstelle Heinemann an der Korbacher Straße in Bad Arolsen soll Platz machen für einen neuen Aldi-Markt.

Um die planungsrechtlichen Weichen zu stellen, müssen die Gremien der Stadt den geltenden Flächennutzungsplan und den Bebauungsplan Hünighäuser Weg ändern. Dazu sind zunächst Aufstellungsbeschlüsse notwendig, durch die die Planverfahren offiziell in Gang gebracht werden.

Die Beratungen beginnen am morgigen Dienstag um 20 Uhr im Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung. Am Donnerstag, 9. Mai, berät ab 19.30 Uhr der Haupt- und Finanzausschuss. Beide Ausschüsse tagen öffentlich im Bürgerhaus.

Weiteres großes Thema im Haupt-und Finanzausschuss ist die Fortschreibung des Bedarfs- und Entwicklungsplans für die Feuerwehren im Stadtgebiet.

Abschließend berät und entscheidet das Stadtparlament bei seiner Sitzung am Donnerstag, 16. Mai, um 20 Uhr im Bürgerhaus über all diese Themen.

Bereits ab 18 Uhr wird im Bürgerhaus bei einer öffentlichen Informationsveranstaltung das neu erarbeitete Integrierte Kommunale Entwicklungskonzept (IKEK) für das Zuschussprogramm Dorfentwicklung Bad Arolsen vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare