1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Bad Arolsen

Neustart in Neu-Berich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Armin Haß

Kommentare

Neuer Ortsvorsteher Neu-Berich
Andreas Schwedes (Mitte) ist einstimmig zum neuen Ortsvorsteher von Neu-Berich gewählt worden. Rechts Bürgermeister Jürgen van der Horst, links Stadtrat Udo Jost. © Armin Haß

BadArolsen-Neuberich. Neuer Ortsvorsteher von Neu-Berich ist Andreas Schwedes. Der bisherige Schriftführer war im Dorfgemeinschaftshaus von den verbliebenen Mitgliedern des Ortsbeirats einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt worden.

Ortsvorsteher Hans Konn hatte im November überraschend in nicht-öffentlicher Sitzung seinen Rücktritt nach 16 Jahren angekündigt und seinen Sitz im Ortsbeirat abgegeben. Da nicht genügend Bewerber auf der Wahlliste bereitstanden, gab es keinen Nachrücker.

Schwedes dankte für den Einsatz von Konn und seinem Stellvertreter Mario Handwerker für die kommissarische Leitung in der Zwischenzeit. Auf den Posten als Schriftführer wurde André Vockerodt berufen.

Als erste Amtshandlung ließ der neue Ortsvorsteher über eine Teilnahme an dem Wettbewerb „Unser Dorf“ abstimmen. Der Ortsbeirat entschied einstimmig gegen eine Teilnahme. Die sei in der jetzigen Situation nicht realistisch.

Der Ortsbeirat will als nächstes mit dem Magistrat darüber beraten, was mit dem Dorfgemeinschaftshaus geschehen soll, die mit der städtischen Gaststätte „Bericher Stuben" verbunden ist.

Bürgermeister Jürgen van der Horst teilte mit, dass im Zuge des Stadtumbaus in diesem Jahr ein Radweg vom Wohnmobilplatz am Twisteseestaudamm in Richtung Neu-Berich gebaut werde.

Der Rathauschef kündigte eine Bürgerversammlung am 30. März an, bei der die Förderprogramme, unter anderem für die Dorfentwicklung, vorgestellt werden.

Auch interessant

Kommentare