Reifen des Aufliegers in Brand geraten

Lkw-Auflieger brennt auf Bundesstraße 252 bei Bad Arolsen

+
Bei Eintreffen von Polizei und Feuerwehr stand der untere Teil des Aufliegers in Flammen.

BAD AROLSEN. Ein brennender Lkw aus Mecklenburg-Vorpommern (LWL) wurde am Donnerstagvormittag auf der Bundesstraße 252 im Bereich der Helser Tannen gemeldet. Die freiwilligen Brandschützer aus Bad Arolsen, Helsen und Schmillinghausen erreichten gegen 11 Uhr den Einsatzort.

Wie Einsatzleiter Karl-Heinz Meyer mitteilte, waren während der Fahrt bei dem Lkw am Auflieger die Bremsen blockiert und die Reifen in Brand geraten. Der 61-jährige Trucker war gegen 10.45 Uhr von Bad Arolsen in Richtung Diemelstadt unterwegs, bemerkte aber den brennenden Lkw selbst nicht.

Ein weiterer Verkehrsteilnehmer machte den Trucker auf das Malheur aufmerksam und lotste den brennenden Sattelzug auf den nächsten Parkplatz. Gemeinsam wurden die Feuerlöscher aus den Staukästen genommen und ein erster Löschversuch unternommen. Parallel dazu setzte ein Verkehrsteilnehmer den Notruf zur Rettungsleitstelle ab.

Bei Eintreffen von Polizei und Feuerwehr stand der untere Teil des Aufliegers in Flammen. Mit einem C-Rohr und unter Atemschutz konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Während die abgekoppelte Zugmaschine ohne Schaden blieb, wurde der Auflieger stark beschädigt. Auf etwa 70.000 Euro beziffert die Polizei den entstandenen Sachschaden.

Um 11.45 Uhr meldete der Stadtbrandinspektor an die Leitstelle Waldeck-Frankenberg "Feuer aus - Einsatz beendet".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion