Fritz Emde trotzt Unbilden des Wetters

 Arolser 100 000 Kilometer mit Elektrofahrrad unterwegs

+
Fritz Emde mit Pedelec: 100 000 Kilometer bei Wind und Wetter unterwegs.

 Bad Arolsen. Seinen Porsche Carrera hat der Bad Arolser Fritz Emde (71) schon längst mit seinen Elektrofahrrädern abgehängt, zumindest was die Kilometerleistung betrifft: Gut 100 000 Kilometer hat er bis Ende September mit ihnen seit 2010 zurückgelegt, auf der Kilometeranzeige des Sportwagens sind es seit 2009 gerade 18 000 Kilometer.

Sein „Dauerläufer“ unter den Pedelecs  hat es mit gut 62 300 Kilometern und den verschleißarmen Teilen  in vier Jahren zu einem bewunderten Schaustück auf einer internationalen Fahrradmesse in Friedrichshafen gebracht. 

Positiv aufgefallen

Der Motorhersteller, die Firma Alber-Neodrives in Albstadt, war auf die Leistung aufmerksam geworden, so Fritz Emde. Durch die Inspektionen bei einem Fahrradhändler und die damit verbundene Übermittlung der Daten an den Hersteller bekam das Unternehmen mit, wie langlebig die Motor- und Antriebskomponenten sind. 

Die Firma bat Emde, das Fahrrad auf der größten Zweiradmesse in Europa in Friedrichshafen am Bodensee ausstellen zu dürfen. Das Rad wurde bei ihm abgeholt und „soll einiges an Aufsehen erregt haben, nicht nur durch gefahrene Kilometerzahl, sondern vor allen Dingen durch den geringen Verschleiß an Kettenblättern, Kette und Ritzelkassette. 

Nach 4000 Kilometern fertig

Das hatte Emde bereits selbst festgestellt, nachdem er mit einem neuen Mountainbike mit Mittelmotor diese Teile schon nach 4000 Kilometern rund gefahren hatte. Bei dem Heckmotor an dem neuen Zweirad hielten sie zwischen 23 000 und 25 000 Kilometern. Emde: „Das ist natürlich eine Kostenfrage für Vielfahrer, die im Jahr 20 000 Kilometer angepeilt haben.“

 Knapp 16 000 Kilometer hat Emde jetzt schon in diesem Jahr gefahren. Am vorigen Mittwoch blieb er wegen des Sturms lieber daheim. Das war der erste Tag seit langem, an dem er nicht fuhr. Ansonsten schrecken Regen und Schnee nicht – mit der passenden Kleidung ist das für ihn und seine Mitfahrer kein Problem. 

Bei Eis und Schnee

3800 Kilometer ist er daher schon in den ersten drei Monaten, teils bei Eis und Schnee, mit seinem neuen Fahrradfreund Fritz Herwede aus Külte gefahren. Mit dabei ist noch Dr. Karl Hesse, der so auf 5000 Kilometer im Jahr kommt. Herwede kommt auf die gleiche Kilometerleistung wie Emde. 

Gut 62 000 Kilometer mit dem alten Rad und 12 000 Kilometer mit einem weiteren Pedelec in vier Jahren und drei Monaten, sind beachtlich für den ehemaligen Kreisschützenmeister und Sportschützen. Auf rund 100 000 Kilometer reines Pedelec fahren kommt er Ende des Monats.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare