Kursangebot der Kreisvolkshochschule in den Ferien:

Arolser Jugendliche machen den Demokratieführerschein: Wie geht  Mitbestimmen im Rathaus?

+
Ferienprojekt „talentCAMPus“: Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren machen den Demokratie-Führerschein und stellen eine Magistratssitzung im Rathaus von Bad Arolsen nach. Mit dabei. Erster Stadtrat Helmut Hausmann.

Bad Arolsen. Wie werden Entscheidungen im Rathaus gefällt? Wie wird diskutiert und welche Argumente entscheiden am Ende?

Einen Einblick in demokratische Entscheidungsfindungsprozesse konnten 21 Jugendliche im Alter zwischen 10 und 15 Jahren bei einem Besuch im Sitzungssaal sammeln, wo Erster Stadtrat Helmut Hausmann im Rahmen des vom Bundesbildungsministerium geförderten „talentCampus“ eine Magistratssitzung nachspielen ließ. Dazu hatte die Stadtverwaltung acht ganz realistisch wirkende Tagesordnungspunkte ausgearbeitet und mit täuschend echt aussehenden Sitzungsvorlagen untermauert. Dabei ging es zum Beispiel um Beschwerden über zu laute Musik am Twistesee, eine Stellenbesetzung in der Gärtnerei und um den Einsatz von chlor im Freizeitbad Arobella.

Außerdem sollte der Schüler-Magistrat seine Meinung zur Einführung von digitalen Zahlungsmöglichkeiten bei der Stadtkasse und zur Anlage einer Blumenwiese in der Großen Allee kundtun. Die Sitzungsleitung hatte ein von den Jugendlichen gewählter Bürgermeister.

Vor der Abstimmung wurden die Argumente ausgetauscht und gegeneinander abgewogen. Wie bei den echten Stadtvätern und -müttern hatte die Verwaltung Beschlussentwürfe vorbereitet, über die abgestimmt wurde.

Der Besuch im Rathaus war Teil einer Veranstaltungsreihe, die gemeinsam von Volkshochschule, kirchlicher und städtischer Jugendarbeit gestaltet wird.

Das Oberthema dazu lautet: „Mach den Demokratieführerschein und bau dir deine eigene Stadt!“

Nach dem gemeinsamen Mittagessen sind werden die Jugendlichen nachmittags kreativ, basteln und gestalten oder zeichnen ihre eigenen Comics.

In der kommenden Woche, vom 2. bis 6. Juli, wird ein ähnliches Angebot auch für Kinder in Korbach wiederholt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare