Hochwertiges Druckwerk würdigt die Skulpturen von Venske und Spänle

Arolser Kunstwerke im Katalog

+

Bad Arolsen - Den ungewöhnlichen Marmorskulpturen, die seit vergangenem Sommer vor dem Schloss und im Rauch-Museum zu bewundern sind, wurde nun ein gedrucktes Denkmal gesetzt.

Finanziert mit Sponsorengeldern haben das städtische Museum und der Museumsverein einen hochwertigen Ausstellungskatalog erstellen lassen, der das Werk der beiden Münchener Künstler Julia Venske und Gregor Spänle würdigt.

Der Katalog dokumentiert die Ausstellung ebenso wie die Ausstellungsräume im und vor dem Marstallgebäude. Das Buch mit Hochglanzfotografien stellt insofern auch eine Werbung für den Museumsstandort Bad Arolsen dar. Die Dokumentation reist mit den international renommierten Künstlern mit und war schon bei Ausstellungen in Miami, Papua-Neuginea und jetzt aktuell in Australien zu sehen. Der Katalog zeigt Skizzen der Künstler, gemalt im Rauch-Museum, eine Fotoserie vom Steinbruch bis hin zur fertigen Marmor-Skulptur, und enthält auch die Gedanken der Künstler in ihrer individuellen Auseinandersetzung mit dem Werk Christian Daniel Rauchs.

Das ändert nichts daran, dass längst nicht jeder Betrachter etwas mit den ungewöhnlichen Formen der Werke anfangen kann. Im Stadtparlament drängte am Donnerstagabend der CDU-Fraktionsvorsitzende Markus Luckey darauf, den Blick auf das Schloss wieder freizugeben.

Der Ausstellungskatalog ist zum Preis von 22 Euro im Museum erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare