Treckerparade und Konzertorgel

Arolser trotzen der Absage: Viehmarkt ist stärker als jedes Virus

Viehmarkt-Stimmung vor dem Arolser Schloss. Ein mit Riesen-Spritze bewaffneter Mann bekämpft das Corona-Virus.
+
Viehmarkt-Stimmung trotz Absage: Ein improvisierter Trecker-Festzug fuhr unter dem Motto „Impfen rettet Leben“ bis zum Schlosshof. Passend dazu war Karl Löwer mit Spritze bewaffnet. Michael Riedmaier grüßte als Corona-Virus verkleidet. Insgesamt waren 13 Trecker vom landwirtschaftlichen Museum unter Regie von Friedhelm Eisenberg unterwegs sowie ein Trabi.

Der typische Viehmarkt-Sound kommt in diesem Jahr vom Lochstreifen: mit Schneiders Konzertorgel und Grillsteaks vom Schinderhannes ist der Kirchplatz Anlaufstelle all derer, die den zum zweiten Mal abgesagten Viehmarkt partout nicht missen wollen.

Bad Arolsen - Mitten in der Stadt und in der Pandemie sind dem Markttreiben allerdings enge Grenzen gesetzt, wie Bürgermeister Jürgen van der Horst betont. So kann jeweils von 11 bis 21 Uhr an den Stehtischen auf der Nordseite des Kirchplatzes deftig geschmaust werden.

Noch bis Sonntag Mittag sind die Schausteller vor Ort. Dazu hat die Stadt die Viehmarktsbeflaggung auf dem Kirchplatz veranlasst. Auch die in Kooperation mit den Gemeinden Volkmarsen, Breuna und Diemelstadt angeschafften Straßensperren kommen am Kirchplatz erstmals zum Einsatz.

Prächtige Konzertorgel zu Gast

Einen Besuch war am donnerstag allein schon die historische Konzertorgel wert, die Walter Schneider mit seinen Söhnen betreibt. Besuchern den Arolser Viehmarkts ist der Schausteller vom Autoscooter her bekannt. Die aufwendig geschnitzte, 1914 in Hannover hergestellte Orgel übernahm Schneider vor einunddreißig Jahren.

Prächtig anzusehen und wundersam anzuhören: Walter Schneider war am Donnerstag mit seiner Konzertorgel auf dem Arolser Kirchplatz.

Sie werde nur zu besonderen Anlässen präsentiert, erklärt ihr Besitzer. Das seltene Instrument hat zwei Weltkriege überstanden und funktioniert bis heute über einen Blasebalg und per Hand gestanzte Lochstreifenkarten, die den Pfeifen mit ihren 336 Stimmen ihren Einsatz vorgeben. Zehn verschiedene Titel stehen zur Auswahl, weitere hat Walter Schneider dabei, wenn es auf die Weihnachtsmärkte geht.

Kleines Trostpflaster nach langem Lockdown

Für Schneider, der seit Jahrzehnten in jedem August seine Zelte in Arolsen aufgeschlagen hat, bedeutete die Einladung auf den Kirchplatz ein kleines Trostpflaster für den nun schon zum zweiten Mal ausgefallenen Kram- und Viehmarkt. (Sandra Simshäuser)

Der Arolser Viehmarkt hätte wieder so schön werden können....

Impressionen vom Bad Arolser Kram- und Viehmarkt.
Impressionen vom Bad Arolser Kram- und Viehmarkt.
Impressionen vom Bad Arolser Kram- und Viehmarkt.
Impressionen vom Bad Arolser Kram- und Viehmarkt.
Der Arolser Viehmarkt hätte wieder so schön werden können....

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare