Wer weiß, wo der Kopf der Statue geblieben ist?

Athene ist kopflos: Künstler Dieter Blum setzt „Kopfgeld“ aus

+
So sieht die Athene-Statue des Arolser Künstlers Dieter Blum nicht mehr aus. Unbekannte haben den Kopf der Statue abgeschlagen und gestohlen.    

Bad Arolsen.Es muss schon eine Menge passieren, bis der sonst so ruhige Arolser Künstler Dieter Blum sauer wird. Jetzt ist es geschehen und er hat ein Kopfgeld ausgesetzt.

Am Wochenende haben nämlich Unbekannte in seinem Künstlergarten die von ihm geschaffene Statue der Athene enthauptet und den Kopf samt Helm mitgenommen. Für Hinweise, die zur Rückgabe des Kopfes führen, hat er eine Belohnung von 200 Euro ausgesetzt.

Dieter Blums Athene ist im Jahr 2012 entstanden. Sie zeigt eine strahlend weiße Göttin nach griechischem Vorbild mit einem Schild in Form einer überdimensionalen Euro-Münze. Die Statue steht in einer Säulenrotunde und begrüßt alle Besucher, die durch den stets offenen Künstlergarten an der Mannelstraße flanieren möchten.

Vor Wochen haben hier Vandalen der Armee des Erdbeerkönigs die Köpfe abgeschlagen. Nun also hat es die Athene getroffen. Blume ist darüber sehr enttäuscht und überlegt, ob er künftig seinen Garten verschließen soll.

Blum hat gerne Besucher in seinem Garten und in seinem Atelier Caleidos, aber nur solche, die sich zu benehmen wissen. Angefangen hat der Ärger, als Elektronikspieler ungefragt im Garten eine virtuelle Pokemon-Arena einrichteten. Seitdem verirren sich nicht nur harmlose Pokemon-Spieler hierhin, sondern auch Randalierer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare