Ulrich Schmidt ab nach Addis Abeba

Bad Arolser reist mit dem Fahrrad durch Afrika

+
Wieder unterwegs durch Afrika: Ulrich Schmidt aus Bad Arolsen reist mit dem Fahrrad ab Addis Abeba.

 Bad Arolsen. Der in Bad Arolsen wohnende Weltenbummler Ulrich Schmidt ist zu seiner nächsten Afrika-Reise aufgebrochen: Mit dem Fahrrad ist er für drei Monate auf dem schwarzen Kontinent unterwegs.

„Hier wimmelt es von Radfahrern“, meldete er sich kurz nach der Ankunft in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba. Und: Wir sind jetzt zu dritt, das sieht nach einem guten Start aus“,, fügte er hinzu.

Wie ist das Wetter?

Die Temperaturen sind in Äthiopien derzeit nicht sehr viel höhere als hierzulande, jedoch mit sieben bis 19 Grad angenehmer .

Ausgerüstet mit einem stabilen Fahrrad, beladen mit den nötigsten Kleidungsstücken, Zelt und diversen Ersatzteilen einschließlich, ist Schmidt gestartet. In der Ferne kann er in dieser Woche seinen 51. Geburtstag feiern.

Wo war er schon? 

Seit den 90-er Jahren bereist er mit dem Fahrrad Afrika. Seine erste Tour führte den Garten- und Landschaftsgärtner erst nach Algerien. Damals war er noch mit einem alten Mercedes unterwegs, den er in Afrika verkaufte. Danach ging es mit dem Zweirad weiter.

Eine der spektakulärsten Reisen führte den fußballbegeisterten gebürtigen Dehäuser 2010 nach Südafrika, wo im gleichen Jahr die Fußballweltmeisterschaft stattfand. Unterstützt von Sponsoren, verteilte er auf der Kick-to-the-Cape-Tour Fußbälle und warb er um Unterstützung für ein Schulprojekt im Senegal. 

Erst einmal los

Erst einmal losfahren, lautet die Devise bei der im neuen Jahr begonnenen Reise, über die er währenddessen im Internetblog berichten wird: www.kicktothecape.org .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.