Harmonische erste Sitzung

Bad Arolser Stadtverordnete berufen einmütig einen neuen Magistrat

Der neugewählte Magistrat der Stadt Bad Arolsen mit Bürgermeister Jürgen van der Horst und Stadtverordnetenvorsteher Marko Lambion.
+
Der neugewählte Magistrat der Stadt Bad Arolsen mit Bürgermeister Jürgen van der Horst und Stadtverordnetenvorsteher Marko Lambion.

Einmütig wurden der Stadtverordnetenvorsteher und der Bad Arolser Magistrat berufen.

Bad Arolsen – In großer Harmonie hat das neue Stadtparlament seine Arbeit aufgenommen. Zum Stadtverordnetenvorsteher wurde erneut Marko Lambion (CDU) gewählt. Erster Stadtrat und damit Stellvertreter des Bürgermeisters wurde Udo Jost von der SPD.

Vornehmste Tugenden

Das am 14. März neu gewählte Stadtparlament sei etwas jünger und etwas weiblicher geworden, stellte Bürgermeister Jürgen van der Horst zu Beginn der konstituierenden Sitzung fest. Die neuen Stadtverordneten hätten das Glück, in einer entscheidenden Phase der Stadtentwicklung mit entscheiden zu können.

Als Beispiele für wichtige Zukunftsthemen bezeichnete van der Horst die Neugestaltung der Thieleaue, das Brauereiprojekt, die Neugestaltung der Alleen, die Neugestaltung der Nah- und Fahrradmobilität, die neuen Sportzentren in Bad Arolsen und Mengeringhausen, den Rückbau der viel zu breiten Professor-Bier-Straße in Helsen, das Rathausprojekt in Landau, die Sanierung des Rathauses in Bad Arolsen, die Ortsumgehung von Wetterburg und vieles mehr.

So wurde gewählt

Die Ehre der Parlamentseröffnung als ältestes gewähltes Mitglied kam diesmal der FDP-Stadtverordneten Helga Schlattmann zu. Sie bekräftigte, dass im Bad Arolser Stadtparlament die vornehmsten demokratischen Tugenden gepflegt würden. Dazu gehöre, dass man einander zuhöre und respektiere. Man diskutiere sachbezogen und akzeptiere Mehrheitsbeschlüsse.

Einstimmig wurde sodann Marko Lambion (CDU) erneut zum Stadtverordnetenvorsteher gewählt. Unter seiner Führung wurden dann sämtliche zu besetzende Positionen mit gemeinsamen, vorab von allen Fraktionen ausgehandelten Kandidatenlisten besetzt.

Sie sind im Magistrat

Dem neuen Magistrat gehören neben Bürgermeister Jürgen van der Horst die Stadträte Marc van Biene (CDU), Katja Müller-Ashauer (CDU), Dietmar Danapel (Grüne), Erster Stadtrat Udo Jost (SPD), Jürgen Iske (Offene Liste), Manfred Wicker (FDP), Udo Hoffmann (Freie Wähler), Rainer Freudenstein (SPD) an.

Die Wahl erfolgte wie die ganze Sitzung unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln. FFP2-Masken wurden die ganze Zeit über im großen Saal der Stadthalle Mengeringhausen getragen.

Handschlag mit Handschuh

Kreativ wusste Stadtverordnetenvorsteher Marko Lambion mit der gesetzlich vorgeschriebenen Vorschrift umzugehen, wonach neue Stadträte nicht nur vereidigt, sondern auch per Handschlag verpflichtet werden müssen. Dazu hatte er jedem neuen Magistratsmitglied je einen weißen Baumwollhandschuh auf den Tisch legen lassen. Mit diesen Handschuhen geschützt erfolgte dann die coronakonforme Verpflichtung per Handschlag

In den Haupt- und Finanzausschuss wurden entsandt: Gerd Frese (CDU), Uwe Gottmann (CDU), Ulrich Fiedler (SPD), Ludger Brinkmann (SPD), Werner Stibbe (Grüne), Thorsten Reuter (Freie Wähler), Elmar Kottenstede (Offene Liste), Helga Schlattmann (FDP).

Sie sind in Ausschüssen

Dem Haushalts- und Rechnungsprüfungsausschuss gehören an: Guido Thoma (CDU), Karl Klebig (CDU), Stefan Fütterer (SPD), Mario Hammerschmidt (SPD), Annegret Böhringer (Grüne), Jens Meuser (Freie Wähler), Mareike Alsfasser und Martina Meckelburg-Mensing (FDP).

Dem Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung gehören künftig an: Carlos Vicente (CDU), Ralf Schüttler (CDU), Andreas Schad (SPD), Thomas Jost (SPD), Ulrike Combé-von Nathusius (Grüne), Martin Hock, Mareike Alsfasser (Offene Liste) und Jürgen Säuberlich (FDP).

Vertreter von Verbänden

Ohne Diskussion wurden ebenfalls die Vertreter der Stadt Bad Arolsen im Wasserverband Diemel, im Abwasserverband Obere Orpe, im Zweckverband der Energie Waldeck-Frankenberg und beim Kommunalen Gebietsrechnungszentrum ekom21 neu besetzt. (Elmar Schulten)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare