Fünf Nachwuchssänger und Bands im Bürgerhaus

BARock-Stage: Bühne frei für den Nachwuchs

+
Fünf Solisten und Bands nutzten die BARock-Stage, um vor einem gut gelaunten Publikum im Bürgerhaus aufzutreten.

Bad Arolsen. Barocker Bühnenzauber mal ganz anders: mit einem Repertoire von Kings of Leon über Nicole und Metallica wurde am Samstagabend das Bürgerhaus gerockt.

Fünf Solisten und Bands nutzten die BARock-Stage, um vor einem gut gelaunten und rasch anwachsenden Publikum aufzutreten. Wir haben diesmal den Radius ein bisschen weiter gespannt, erklärte Gregor Kuwal von der BARock-AG, die damit zu einem weiteren E-Gitarrenlastigen Abend im Festjahr eingeladen hatte.

So gestaltete die siebzehnjährige Julia Schmitt aus Bad Hersfeld sängerisch stark und in entspannter Singer-Songwriter-Manier den Auftakt zum Nachwuchs-Konzert. Kollektives Staunen war beim erst dreizehnjährigen Phil Schaller angesagt. Das junge Talent aus Wabern sang mit glockenklarer Stimme und hatte neben seinem Keyboard auch noch eine Eigenkomposition im Gepäck.

Mit seiner Gitarre und aktuellen Songs von Olly Murs und Bruno Mars trat der fünfzehnjährige Chrissi aus Ober-Waroldern als dritter Solo-Nachwuchskünstler des Abends an.

Währenddessen füllte sich das Bürgerhaus-Foyer mit weiteren Zuhörern und trieb, parallel zur Lautstärke und Wucht der Musik, die Temperatur ordentlich in die Höhe. Kein Wunder bei einer Band wie Fading Memory aus Usseln, die diverse Rock- und Metal-Klassiker anstimmten.

Eine Spur ruhiger ging’s dann mit den Lokalmatadoren von Alpha Project und Songs von Ed Sheeran und Avril Lavigne zu, die zum Abschluss der vierten BARock-Stage das Publikum jubeln ließen. (Sandra Simshäuser)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare