Aufzeichnung für Hörfunk

Arolser Barock-Festspiele abgesagt, Hauptkonzert wird live gestreamt

Das Ensemble 1700 um die Festival-Intendantin Dorothee Oberlinger (3. von rechts) wird am 15. Mai 2021 per Livestream zu hören und zu sehen sein - mit dem Programm des zum Abschluss der nunmehr abgesagten Arolser Barock-Festspiele geplanten Konzertes.
+
Das Ensemble 1700 um die Festival-Intendantin Dorothee Oberlinger (3. von rechts) wird am 15. Mai 2021 per Livestream zu hören und zu sehen sein - mit dem Programm des zum Abschluss der nunmehr abgesagten Arolser Barock-Festspiele geplanten Konzertes.

Die 35. Arolser Barock-Festspiele werden abgesagt und wegen der Corona-Pandemie auf 2022 verschoben.

Bad Arolsen – Die im zweiten Anlauf für Mitte Mai geplanten 35. Arolser Barock-Festspiele werden wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Lediglich das Abschlusskonzert mit dem Ensemble 1700 um die Festspielintendantin Dorothee Oberlinger findet statt - ohne Publikum, aber als Streamingangebot.

Traurige Botschaft

Das ist die für die Freunde Alter Musik traurige, aber angesichts der steigenden Infektionszahlen zu erwartende Botschaft einer Videokonferenz mit Festspielleiterin Oberlinger, Bürgermeister Jürgen van der Horst, Wilhelm Müller vom Touristikservice sowie eine Mitarbeiterin vom Hessischen Rundfunk.

Das zum Abschluss geplante Konzert der nunmehr abgesagten Barock-Festspiele mit dem Ensemble 1700 soll am Samstag, 15. Mai, stattfinden - am geplanten Tag, ohne Publikum im Steinernen Saal.

Chat mit Musikern?

Die Darbietungen werden per Internet als Live-Streaming angeboten, eventuell mit der Möglichkeit zum Chat mit den Künstler/innen. Das Ganze wird kostenfrei angeboten. Ermöglicht wird der Auftritt durch viele Sponsoren, die die Kosten mittragen. Zudem ist der HR als wichtiger Förderer mitbeteiligt.

Der Hessische Rundfunk selbst zeichnet das Konzert auf und wird es im Rahmen seines Musikprogramms senden.

Das wird geboten

Wie geplant wird Dorothee Oberlinger (Blockflöte) ihr neues Programm „Arie Napoletane“ mit ihrem Ensemble 1700 und dem befreundeten Countertenor und Kollegen am Mozarteum Salzburg Andreas Scholl vorstellen. Darin wird die ehemals von spanischer Herrschaft geprägte Stadt Neapel in den Blickpunkt gerückt, die seinerzeit die wichtigste Musikstadt Europas war.

„Wir können für die Zuschauer und -hörer vielleicht etwas Italien-Gefühl in dieser Zeit nach Deutschland bringen“, merkte Prof. Oberlinger dazu an.

„Wirtschaftliche Katastrophe“

Für die Musiker, die erneut nicht auftreten können, sei dies eine „wirtschaftliche Katastrophe“. Es sei geplant, sie für eine der nächsten Saisons einzuladen. Der größte Teil hätte schon 2020 auftreten sollen, doch die coronabedingte Absage des Barockfestes machten auch diesen Engagements einen Strich durch die Rechnung.

Die steigenden Infektionszahlen lassen eine sichere Planung nicht zu, wie Oberlinger betonte. Auch die jetzt schon geplanten Hygienekonzepte mit größeren Spielstätten und deutlich weniger Besuchern ließen sich nicht umsetzen. Zudem müssten Musiker aus dem Ausland anreisen, was aufgrund der Einreisebeschränkungen Probleme aufwirft.

Gutscheine für 2022 nutzen

Die seit Dezember angebotenen Gutscheine können für die kommenden Festspiele eingelöst werden. Mit einem Kartenverkauf hatte man noch nicht beginnen wollen Derzeit laufen die Planungen für das Barockfest, das vom 25. bis 29. Mai 2022 stattfinden soll. Einige der für 2021 eingeladenen Musiker haben ihre Teilnahme schon zugesagt. (Armin Haß )

Fotoimpressionen aus über 25 Jahren Bad Arolser Barockfestspiele

Die Barockstadt Bad Arolsen pflegt ihr Image als heimliche Kulturhauptstadt des Landkreises mit den alljährlichen Barockfestspielen.
Die Barockstadt Bad Arolsen pflegt ihr Image als heimliche Kulturhauptstadt des Landkreises mit den alljährlichen Barockfestspielen.
Die Barockstadt Bad Arolsen pflegt ihr Image als heimliche Kulturhauptstadt des Landkreises mit den alljährlichen Barockfestspielen.
Die Barockstadt Bad Arolsen pflegt ihr Image als heimliche Kulturhauptstadt des Landkreises mit den alljährlichen Barockfestspielen.
Fotoimpressionen aus über 25 Jahren Bad Arolser Barockfestspiele

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare