Wetterburger Straße

Bauarbeiten dauern länger: Umleitung um Bad Arolsen bis ins neue Jahr

Bauarbeiten auf der Wetterburger Straße in Bad Arolsen.
+
Bauarbeiten auf der Wetterburger Straße in Bad Arolsen.

Die Bauarbeiten in der Wetterburger Straße in Bad Arolsen werden noch bis in das nächste Jahr dauern, ursprünglich war ein Bauzeitende im Oktober angekündigt worden.

Bad Arolsen – Grund dafür sind erheblich größere Schäden an Leitungen unter der Straße, die bei der Sanierung behoben werden müssen. Wie der Zeitplan aussehen wird, das soll nach Auskunft von Bürgermeister Jürgen van der Horst mit Hessen Mobil abgestimmt werden.

Umleitung bleibt

Der Verkehr über die normalerweise stark befahrene Landesstraße 3080 wird seit August über die Landauer Straße und die Kreisstarße 7 ab Ferienpark Twistesee umgeleitet, vom Verkehrslärm bleiben die Anlieger vorerst verschont. Tempo 30, wie von dem FDP-Stadtverordneten Jürgen Säuberlich in der Sitzung des Umwelt--, Planungs- und Stadtentwicklungsausschusses angefragt, ist laut van der Horst nicht machbar.

Die Alten- und die Jugendeinrichtung an der Wetterburger Straßen sind so weit von der Straße entfernt, dass ein Tempolimit nicht angezeigt sei. Auch werde auf klassifizierten Straßen wie die Landesstraße 3080 Tempo 30 nicht eingerichtet. Auch das Installieren von Radargeräten bewertet Bürgermester van der Horst skeptisch. Eher komme eine mobile Überwachung in Frage. Doch das sei noch nicht diskutiert worden.

Das ist noch vorgesehen

Säuberlich bedauerte, dass derzeit keine Leerrohre für Glasfaserleitungen verkegt würden. Die Verlegung in der Straße sei anspruchsvoll und nicht wirtschaftlich, sagte van der Horst. Mit den städtischen Gremien sei die Verlegung im Gehweg abgestimmt worden, einen Zeitplan gebe es noch nicht.

Die Pläne für eine Sanierung des Geh- und Radwegs müssten ebenso wie der Erhalt der Bäume noch geklärt werden. Die Wetterburger Straße sei in das Bundesprogramm „Grüne Preziosen“ zum Erhalt von Grünanlagen und Alleen aufgenommen worden. Ein Konzept müsse nch erarbeitet werden.

Bäume gefällt

Marko Tröger, Fachbereich Stadtentwicklung, Bauen und Immobilien, berichtete, dass einige Bäume bereits gefällt worden seien, die geschädigt gewesen seien. Es sei kein Baum wegen der Bauarbeiten gefällt worden, betonte er. (Armin Haß )

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare