Bauarbeiten in der Twistestraße dauern bis Anfang August

Verkehrsader in Bad Arolsen vorerst dicht

+
Die Twistestraße in Bad Arolsen ist bis Anfang August zwischen der Rauchstraße und der Einmündung der Varnhagenstraße eine Baustelle. Leitungen und Gehwege werden neu gebaut.

Bad Arolsen. Bagger rumoren, die Straße ist aufgerissen: Die Twistestraße ist zwischen der Zufahrt von der Varnhagenstraße und der Rauchstraße bis Anfang August Baustelle. Die Straße wird als  innerstädtische Verbindung genutzt. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Die Wasser- und Kanalleitungen werden neu verlegt und die Gehwege erneuert. Derzeit wird die Fahrbahnoberfläche abgefräst, danach geht es in die Tiefe. Die alten Leitungen aus dem seit Ende der 50-er Jahre entstandenen Wohngebiet zwischen dem früheren Zimmerplatz Blume und der Rauchstraße müssen ausgetauscht werden, und der Gehweg auf der Nordseite ist inzwischen so stark geneigt und löchrig geworden, dass Passanten mit Rollatoren oder Kinderwagen lieber auf die Straße ausweichen. 

Parken am Friedhof

Auf der Nordseite des Alten Friedhofs wird ein neuer, gepflasterter Gehweg mit einer Hochbordanlage gebaut, um das Abstellen von Autos zu verhindern. Eine immergrüne Hecke wird den neuen Bürgersteig säumen, zum Parken werden auf der Grünfläche gegenüber Einstellplätze geschaffen. 

Vom Friedhof zu der Nordseite der Twistestraße wird eine ebenerdige Querungshilfe mit einem taktilen Streifen zur Orientierung für Menschen mit Geh- und Sehbehinderungen angelegt. In die Planung ist Oberst a. D. Jürgen Damm von der Initiative Barrierefrei Leben in Bad Arolsen eingeschaltet worden. 

Kosten von 185 000 Euro

Die Einmündung der Varnhagenstraße vom Einkaufszentrum auf dem alten Zimmerplatz wird neu gestaltet. Die Kurve wird etwas zurückgenommen. 

Die Kosten betragen 185 000 Euro. Dabei werden auch Anliegerbeiträge fällig. Ziel ist es, die Arbeiten bis zum Bad Arolser Kram- und Viehmarkt Anfang August abzuschließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare