Aus Frankfurt stammendes Ehepaar stiftet eine Fichte für den Baumpfad

Baum des Jahres an der Helser Umgehungsstraße

Baumpfad Helsen
+
Um eine Fichte, den aktuellen Baum des Jahres, wurde der Helser Pfad der Jahresbäume erweitert. Unser Bild zeigt die Stifter Hanne und Hans Hermer mit Bürgermeister Jürgen van der Horst und Ortsvorsteher Karsten Meyer bei Angießen.

Bad Arolsen-Helsen. Als Baum des Jahres hat eine kleine Fichte auf dem Helser Pfad der Jahresbäume Einzug gehalten.

Das oft fälschlich als Tannenbaum bezeichnete Gewächs ist der 30. Baum entlang des Feldweges. Der letzte er ist allerdings nicht: die Warteliste reiche aktuell bis zum Jahr 2027, gab Ortsvorsteher Karsten Meyer beim offiziellen Angießen des Bäumchens bekannt.

 Gestiftet wurde die Fichte (Picea abies) von Hanne und Hans Kermer aus Frankfurt, die ihre Wurzeln in Arolsen haben. Alleen bauen, das kann Helsen, stellte Bürgermeister Jürgen van der Horst angesichts des kilometerlangen Baumpfades fest. 

An einer viel befahrenen Bundesstraße werde hier Bildungsarbeit geleistet, erklärte Karsten Meyer und dankte dem Team um Axel Franke für die stetige Betreuung des Weges. (sim)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare