Ostermarkt im Bad Arolser Bürgerhaus bietet viele Ideen zum Fest und mehr

Schöne Kunst auf zerbrechlichen Schalen

+
Beim Ostermarkt im Bad Arolser Bürgerhaus gibt es auch ausgefallene Ideen der Eierkunst zu entdecken.  

Viele filigrane Kostbarkeiten der Eiermalkunst und hochwertige Objekte zum Dekorieren oder Verschenken gibt es am 28. und 29. März beim Bad Arolser Ostermarkt im Bürgerhaus zu entdecken.

Alte Gestaltungstechniken werden über Generationen gepflegt und an die nachwachsenden Künstler weitergegeben. Etwa 34 Aussteller sind mit ihren Werken dabei, darunter Stammgäste wie der Glasbläser aus Lauscha. Viele demonstrieren vor Ort, wie die kleinen Kunstwerke entstehen.

Die Auswahl ist groß, so sind Arbeiten aus Ton, Holz, Papier, verschiedenen Stoffen und Seifen ausgestellt. Außerdem Schmuck aus Glasperlen oder altem Besteck, Holz und Metall, zudem Porzellanmalerei und Naturfloristik. Neu dabei sind Aussteller mit gebohrten Eiern mit Wachsbrossierung und filigranen Mustern (Zentangle-Art), genähte Wohnaccessoire aus Stoff, Arbeiten aus Schiefer und Holz, Steine mit Mandalas gestaltet. Außerdem Sauerländer Senf, Balsamico, Gelees und vieles mehr. Zum selbst Bemalen und Gestalten werden vom kleinsten Sittig – bis zum großen Straußenei schöne Exemplare angeboten.

Übrigens: Die Blumendekoration wird am Sonntag ab 15.30 Uhr zum Selbstkostenpreis angeboten. In der großen Cafeteria gibt es Kaffee, Kuchen und Herzhaftes – angeboten vom VfL Bad Arolsen.

Der Erlös des Marktes kommt in diesem Jahr dem ökumenischen Kinderchor in Bad Arolsen für die Anschaffung neuer Musikinstrumente zugute. Der Chor singt am Samstag, ab 11.30 Uhr vor Ort.

Der Ostermarkt ist an beiden Tagen von 10 bis 17.30 Uhr geöffnet, der Eintritt: 1,50 Euro, für Kinder bis 14 Jahre frei. Info: www.bad-arolsen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare