Programm der Arolser Einzelhändler

Besuchermagnet Barockstadt

Bad Arolsen - Mit attraktiven Veranstaltungen lockt der Bad Arolser Verein Handel, Handwerk und Gewerbe in den kommenden Monaten Besucher in die Barockstadt. Von „Bad Arolsen blüht auf“ bis zum Weihnachtsmarkt reicht das Spektrum.

Das Programm stellte HHG-Vorsitzender Dirk Brüne am Mittwochabend in der Gaststätte „Holländer“ bei der Jahreshauptversammlung vor. „Wir sind“, erklärte der Vorsitzende, „für Bad Arolsen der wichtigste Verein. Kein anderer bringt sich so mit seinen Veranstaltungen für die Stadt ein.“

Wenn HHG „Bad Arolsen blüht auf“ am 22. März verkündet, wird mit Unterstützung des Kur- und Verkehrsvereins und von HHG auch der von Monika Wüllner österlich geschmückte Brunnen an der Stadtkirche zusätzlich Farbe in die Einkaufsstadt bringen. An dem Sonntag werden auch wieder die Geschäfte geöffnet sein.

Zum Sonntag in der Barockstadt am 7. Juni am Ende der 30. Barock-Festspiele werden wieder das Künstler-Open-Air , ein Flohmarkt, musikalische Darbietungen, unter anderem von einer niederländischen Kapelle, und kulinarische Spezialitäten auf dem Kirchplatz präsentiert. Weitere Programmpunkte werden noch vorbereitet.

Sein Weinfest vom 18. bis 20. September wird der Einzelhandelsverein wieder mit einem verkaufsoffenen Sonntag verbinden. Auch zum Spielzeugmarkt im Bürgerhaus am Sonntag, 8. November, werden ­voraussichtlich wieder die ­Geschäfte öffnen. Krönender Abschluss des Veranstaltungsreigens ist der Weihnachtsmarkt vom 26. bis 29. November, der ebenfalls wieder mit einem verkaufsoffenen Sonntag verbunden ist.

Die Resonanz auf die HHG-Veranstaltungen im vorigen Jahr war gut. Das spiegelt sich auch im Kassenbericht von Sabrina Pflaum wider. Beim Viehmarkts­umzug haben sich die Geschäftsleute zusammen mit den Vereinen Aro-Karte, Initiative Pro Bad Arolsen präsentiert, in der Pause des Kirchenkonzerts während der Barock-Festspiele bot HHG Getränke und einen Imbiss an, und so soll es auch in diesem Jahr sein.

Über positive Resonanz auf den unter anderem mit Aro-Karte und Initiative Pro Bad Arolsen herausgegebenen Aro-Bon freute sich HHG-Vorsitzender Brüne: Von November 2013 bis zum vergangenen Februar wurden 1600 Gutscheine verkauft, was einem Gegenwert von 30 000 Euro entspricht. Die Hälfte sei inzwischen eingelöst worden.

Bei der Warburger Oktoberwoche betrieb HHG im Verbund mit dem Tourismusverband Twistesee an einem Tag einen sehr gut besuchten Stand, so Brüne. Mehrere Hundert Besucher holten sich dort unter anderem Informationen über Bad Arolsen und die Region ab und nähmen auch am Preisausschreiben teil, bei dem es jeweils ein Fahrrad zu gewinnen gibt. Die von der IHK im September überregional veranstaltete Umfrage zu dem Thema „Vitale Innenstädte“ bescheinigte der Einkaufsstadt im Hinblick auf die Kundenbindung gute Noten (die Waldeckische Landeszeitung berichtete ausführlich). Die Ergebnisse sollen im Einzelnen bei einer gesonderten Veranstaltung erläutert werden. Auf der von Carina Ott überarbeiteten Webseite http://www.hhg-badarolsen.de/ sind weitere Informationen über Handel, Handwerk und Gewerbe zu finden. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare