Schlossbergschüler zeigten von Zauberflöte bis zu den Prinzen ein breites Repertoire

Bezauberndes Schulkonzert

+
Ausschnitte aus ihrer Zauberflöten-Inszenierung zeigten die Schüler der Schlossbergschule bei ihrem Konzert in der Stadtkirche von Rhoden.

Diemelstadt-Rhoden - Vor proppevoll besetzten Kirchenbänken haben die Musikensembles der Rhoder Schlossbergschule ein lebendiges Schulkonzert präsentiert.

„Das Konzert ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass das Schuljahr bald zu Ende geht“, erklärte Schulleiterin Sigrid Scholtissek zum Auftakt unter dem Jubel ihrer Schüler.

Für kleine und große Zuschauer gab es im Folgenden nicht nur ein Wiedersehen mit Höhepunkten aus der „Zauberflöten“-Aufführung, die von Kindern der Klassen drei bis fünf und dem Flötenensemble auf die Bühne gebracht wurden.

Auch die jüngsten Ensembles stellten sich vor, darunter die Flötengruppe der zweiten Klasse und die Streichergruppe, die unter Leitung von Musikschulleiter Daniel Senft ihren ersten öffentlichen Auftritt in dieser Besetzung meisterte. Viel Applaus gab es etwa für „Hänschen Rock“ mit Celli und Geigen, zu dem Schüler der großen Musikgruppe spontan mitwippten. Als Solistin mit „Green-sleeves“ am Klavier präsentierte sich Marike Vering.

Dass auch die Lehrerschaft der Schlossbergschule etwas von Musik und Gesang versteht, führte der von den Schülern begeistert quittierte Lehrerchor im Sternendress und mit Klassikern der Neuen Deutschen Welle vor. Die Klavierbegleitung zu Hits wie „Kleine Taschenlampe, brenn“ übernahm Abschlussschülerin Rebecca Königsmann, die anschließend einen ihrer letzten Auftritte mit der großen Musikgruppe hinlegte.

Mit einer beeindruckenden Instrumentenriege von der Gitarrengruppe bis hin zur Tuba stellt der Auftritt der jungen „Musikprofis“ in jedem Jahr den Höhepunkt des Konzerts dar. Als weitere Gesangssolistinnen traten Louisa-Sophie Okel und Britta Schott ans Mikro, um aktuelle Songs wie „Little talks“, „Deutschland“ von den Prinzen oder den Klassiker „Stop“ zu Gehör zu bringen. Das Programm hatten die Rhoder Schulmusiker kürzlich bereits beim Landeskonzert „Schulen musizieren“ im Wiesbadener Kurhaus erfolgreich vorgestellt. Eine DVD mit Ausschnitten des großen Auftritts konnten die Eltern beim Schulkonzert erwerben.

Applaus und Getrappel gab es im Anschluss für alle Beteiligten - ebenso wie für die Musiklehrerinnen Regina Rogalla-Mother-shaw, Renate Walprecht und Hanni Leyhe, deren Einsatz das bunte Konzert mit beeindruckenden Songs wie „We are the World“ erst ermöglicht hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare