Bad Arolserin Isabelle Heine mit dabei

Das bietet Kurs in   Südspanien Auszubildenden

Viel gelernt im Ausland: Azubis aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe erhielten den „Europass Mobilität“. Darunter Isabelle Heine (Welcome Hotel, Bad Arolsen; 2. von links). Außer den Azubis ist zu sehen: Matthias Roskoschek von der Sprachschule und Jeanette Pittman vom Bildungsverband. Foto: Mittelhessischer Bildungsverband

Arolsen/Marburg. Eine lehrreiche Zeit erlebten Auszubildende aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe in Hessen, darunter Isabelle Heine vom Welcome-Hotel Bad Arolsen.

Arolsen/Marburg. Eine lehrreiche Zeit erlebten Auszubildende aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe in Hessen, darunter Isabelle Heine vom Welcome-Hotel Bad Arolsen.

Das wird geboten

Das vierte Mal bot der Mittelhessische Bildungsverband ein vierwöchiges Lernprogramm zum Ausbau der fachlichen, sprachlichen und interkulturellen Kenntnisse an. Gefördert über Erasmus+ Stipendien, absolvierten die Auszubildenden einen vierwöchigen Sprachintensivkurs in Spanisch und ein Praktikum in einem Vier Sterne-Hotel in der Tourismusmetropole Malaga. 

Gerne würden Jeanette Pittman vom Bildungsverband Marburg und Marina Krom, Mobilitätsberaterin vom Verband Arbeit und Bildung Fulda, wegen der guten Entfaltungsmöglichkeiten mehr Auszubildende entsenden. Zum Abschluss gibt es den „Europass Mobilität“.

Dann läuft der nächste Kurs

Isabelle Heine, Kosmetik-Auszubildende des Welcome Hotels: „Ich habe anfangs kein Spanisch gekonnt, aber nach kurzer Zeit konnte ich mich schon etwas verständigen. Meine Kolleginnen haben mich schnell integriert und mich Kunden eigenständig behandeln lassen. Ich habe auch neue kosmetische Behandlungstechniken gelernt.“

Bewerbungsfrist für 2019 ist bis zum 15. April beim Mittelhessischen Bildungsverband, Marburg Tel. 06421/ 3309999, E-Mail: pittman@mbv-ev.com, oder Jutta Alberti, Arbeit und Bildung e.V., Tel. 06421/9636-17 E-Mail: alberti@arbeit-und-bildung.de. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare