Bronzeabbild mit Spenden und EU-Mitteln finanziert

Bis zuletzt spannend: Stadtmodell Arolsen enthüllt

+
Rolf Crone (rechts) von der Initiative freut sich über den pünktlichen Abschluss der Arbeiten an dem Stadtmodell von Bad Arolsen. Foto: Armin Haß

Bad Arolsen. Spannend hat es die Initiative Pro Bad Arolsen gemacht: Gestern Nachmittag wurde endlich das bronzene Stadtmodell von Bad Arolsen an der Königin-Emma-Straße gegenüber dem Schloss als Präsent zur 300-Jahr-Feier der Stadt enthüllt.

Der Künstler Egbert Broerker aus Soest hat mit den Vorarbeiten begonnen, Sohn Felix hat das Modell vollendet. Die Initiative hat mithilfe von Spenden und aus Mitteln des Leader-Förderprogramms der EU diese weitere Attraktion finanzieren können. Heimische Firmen haben Fundament und ergänzende Metallkonstruktionen unter Regie des Architekturbüros Müntinga und Puy geschaffen.

Bronzemodell der Stadt Bad Arolsen enthüllt. Foto: Armin Haß

Umfangreiche Arbeiten waren notwendig. Das Bronze-Modell wurde bis zuletzt von der Initiative Pro Bad Arolsen vor neugierigen Blicken verhüllt .

Bürgermeister Jürgen van der Horst würdigtedas Engagment der Initiative Pro Bad Arolsen unter Vorsitz von Rolf Crone un die Beteiligung der vielen Spender. "Von Bürgern für Bürger", beschrieb Crone die Absicht der Initiative. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare