Wetterburg

Bootstaufe auf dem Twistesee

- Arolsen-Wetterburg (-ah-). Nicht Lars, sondern Nanuk, der Eisbär, ist Namensgeber für das Eskimo-Boot, das gestern auf dem Twistesee seine Taufe erlebte.

Damit wurde das nach den Sommerferien begonnene Projekt von Schülern des Arolser Gymnasiums erfolgreich abgeschlossen. Jungen und Mädchen aus siebten und achten Klassen unter Leitung ihres Geschichtslehrers Andreas Erdmann bauten nach Anleitung und mit tatkräftiger Hilfe des Volkmarser Försters Hakola Dippel das Umiak genannte Boot nach (wir berichteten). Mitschüler gaben ein Ständchen. Eltern schauten zu, wie das Boot problemlos ins Wasser glitt. Im Vorjahr hatten Schüler das Kon-Tiki genannte Floß von Thor Heyerdahl nachgebaut, damit jedoch Schiffbruch erlitten. Gelernt hatten aber auch sie eine Menge über Geschichte, Geographie und Bootsbau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare