Mehrere Feuerwehrleute im Einsatz

Brand an der Ruine des alten Schwimmbads in Bad Arolsen - wurde schon wieder gezündelt?

+
Das alte Schwimmbad in Arolsen brennt. Feuerwehrleute sind im Einsatz. 

Brand in Bad Arolsen: Die Ruine des alten Schwimmbades steht in Flammen. Die Feuerwehr-Einsatzkräfte aus Bad Arolsen und Mengeringhausen sind im Einsatz.

  • Die Ruine des alten Schwimmbads in Bad Arolen im Landkreis Waldeck-Frankenberg brennt.
  • In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Brandstiftungen.
  • Die Brandursache ist bislang noch unklar.

In Bad Arolsen hat die Ruine des alten Schwimmbades gebrannt. Die Feuerwehren aus Bad Arolsen und Mengeringhausen waren im Einsatz.

Das Feuer ist offenbar auf der Holzplatte ausgebrochen, mit der das Schwimmbecken aus Sicherheitsgründen abgedeckt ist. Auch eine Giebelwand ist in Flammen aufgegangen. Zur Brandursache kann momentan noch nichts gesagt werden.

Brand in Bad Arolsen: Feuerwehr-Einsatzkräfte mit Atemschutz im Einsatz

Seit die Nutzung des Geländes als Campingplatz zur Jahrtausendwende aufgegeben wurde, liegt das Areal brach. Das alte Arolser Hallenbad und seine Außenanlage hatten bereits Jahre zuvor ihre ursprüngliche Bestimmung verloren.

Das alte Schwimmbad in Arolsen brennt. Feuerwehrleute sind im Einsatz. 

Die Stadt hat das Gelände zurückgekauft und plant seit zwei Jahren den Abriss des Gebäudes. Dazu sollen Mittel aus einem Programm zur Förderung von Frischluftschneisen fließen. Weil diese Gelder aber noch nicht zur Verfügung stehen, verfällt das Gelände weiter.

In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Brandstiftungen in dem leerstehenden Gebäudekomplex. Sämtliche Fensterscheiben wurden eingeschlagen. 

Die vielen Scherben haben auch diesmal wieder mindestens einen Schlauch der Feuerwehr beschädigt. Die Feuerwehrleute waren unter Atemschutz im Einsatz, weil die Rauchentwicklung enorm war. 

Die Flammen hatten sich von der brennenden Abdeckplatte über die Holzbinder hochgearbeitet und eine Giebelwand in Mitleidenschaft gezogen. Außerdem züngelten die Flammen an der Unterseite des Daches.

Deshalb setzte die Feuerwehr zusätzlich die Drehleiter ein, um die Dachhaus zu öffnen und Glutnester aufzuspüren. Der Abriss des Gebäudes wird wohl noch ein paar Monate auf sich warten lassen.

In der Zwischenzeit stellt die Ruine mit der unsicheren Plattenabdeckung über dem Becken und den zahlreichen Schäden am Dach eine Gefahr für Jugendliche dar, die sich hier gerne treffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion