Deutsche Meister kommen aus Rheine

Brennholzmeisterschaften in Schmillinghausen: Ü50-Titel nach Korbach

+
Ungewöhnliche Technik: Als einziger Starter richtete dieser Holzspalter seine Stämme aufrecht auf.

Bad Arolsen-Schmillinghausen. Mit nur vier Sekunden Vorsprung vor den Zweitplatzierten wurden Luca Gervink und Philipp Stoltmann Sieger bei der zweiten Deutschen Meisterschaft im Brennholzspalten.

Der Maschinenbaustudent und der Feinmechaniker aus Rheine waren als Team von der Fachzeitschrift „Holzmachen“ gecastet worden. Nach ihrer Auslosung durch die Redaktion hatten die beiden nur einmal gemeinsam mit ein Meter langen Stämmen trainiert. 

„Bei uns zu Hause spalten wir immer nur 30 Zentimeter lange Stücke“, kommentierte Stoltmann nach dem Wettkampf, für den sie nur 4:20 Minuten benötigten.

Stolz präsentieren sie den Siegerpokal: Luca Gervink und Philipp Stoltmann aus Rheine wurden mit 4:20 Minuten Deutsche Meister im Brennholzspalten. Es gratulieren Landtagsabgeordneter Armin Schwarz, Bürgermeister Jürgen van der Horst sowie Hartmut Linnekugel und Helmut Bremer von den Brennholzfreunden Schmillinghausen. Den von der Fachzeitschrift Holzmachen gestifteten Pokal überreichte Max Riemann.

Mit 4:27 Minuten landeten die Zierenberger Christian Welker und Stefan Rusche auf platz zwei.

Die Vorjahressieger, Maximilian Kappen und Benjamin Pietrass mussten sich mit Platz drei zufriedengeben, obwohl sie mit 4:38 Minuten ebenfalls eine hervorragende Leistung ablieferten.

In der Kategorie Ü50 siegten Rainer Blecher und Jürgen Schmidt mit 7:25. Die beiden Korbacher waren als Team „No Pellets“ an den Start gegangen. Zum Vergleich: Die Letztplatzierten benötigten zum Spalten der gleichen Menge Holz 11:41 Minuten.

In der Kategorie Ü50 siegten Rainer Blecher und Jürgen Schmidt aus Korbach. Die beidenwar das Team „No Pellets“.

Wegen einer fiebrigen Erkrankung mussten das im vergangenen Jahr siegreiche Frauenteam aus Vöhl kurzfristig absagen, sodass das einzig verbliebene Frauenteam, die „Muttis“ mit Simone Frese aus Wirmighausen und Ute Kesting aus Berndorf den Meisterpokal der Frauen mit nach Hause nehmen durften.

Die zweiten Deutschen Meisterschaften im Brennholzspalten haben am Sonntag wieder Heerscharen von Zuschauern auf Wiese hinter dem Gasthaus Klöneck gelockt. Sie alle wollten miterleben, welche Zweierteams am schnellsten einen Raummeter Buchenholz fachgerecht spalten und aufstapeln konnten.

 Die Brennholzfreunde Schmillinghausen sind Ausrichter der Deutschen Meisterschaft im Brennholzspalten.

 Als Hilfsmittel waren nur Spaltaxt, Keile und Spalthammer zugelassen. Die beiden Damenmannschaften mussten sich nur mit einem halben Raummeter Buchenholz abkämpfen. Zum Meisterschafts-Wettkampf waren 24 Herrenteams und ein Frauenteam angetreten.

Als Zuschauer mit dabei waren der Landtagsabgeordnete Armin Schwarz, zugleich Schirmherr der Veranstaltung, die Bundestagsabgeordnete Esther Dilcher, Landrat Dr Reinhard Kubat und Bürgermeister Jürgen van der Horst. Sein Amtskollege Hartmut Linnekugel aus Volkmarsen war als Gründungsmitglied der Brennholzfreunde Schmillinghausen quasi Mitveranstalter.

Bildergalerie von der Deutschen Meisterschaft im Brennholzspalten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare