Diemelstadt

Pkw brennt auf Überführungsfahrt vollständig aus

+

- Diemelstadt (te). Vermutlich aufgrund einer defekten Kraftstoffleitung ist ein Audi A4 Kombi auf der Autobahn A 44 am Donnerstagnachmittag vollständig ausgebrannt.

Der Fahrer des Audi A4 befuhr die Autobahn in Richtung Kassel. Er war mit seiner Frau und seiner Tochter auf dem Rückweg vom Ruhrgebiet nach Dresden, um den gebraucht gekauften Pkw zu überführen. Kurz vor der Abfahrt Warburg bemerkte er im Rückspiegel eine Rauchentwicklung am hinteren Teil des Fahrzeug. Er lenkte seinen Wagen auf den Seitenstreifen. Nachdem er dort angehalten hatte, brannte das Fahrzeug bereits. Daraufhin setzte er den Notruf ab. Umgehend setzte die Leitstelle gegen 14.45 Uhr die Feuerwehren aus Rhoden und Wrexen in Marsch. Schon auf der Anfahrt war eine große Rauchsäule zu erkennen. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle nahmen die Brandschützer unter schwerem Atemschutz den Schnellangriff des Löschgruppenfahrzeugs zur Brandbekämpfung vor. Zusätzlich wurde vom Tanklöschfahrzeug ein Schaumrohr bereitgestellt. Weil durch die Hitzeentwicklung die Reifen platzten und der Tank durchzubrennen drohte, gestalteten sich die Löscharbeiten recht schwierig. Nach 15 Minuten war das Feuer jedoch unter Kontrolle. Für die Dauer der Löscharbeiten war die A44 in Richtung Kassel komplett gesperrt. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. (te)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare