Sänger in Massenhausen feiern Geburtstag mit Bezirkssingen

Bunter Melodienstrauß

Bad Arolsen-Massenhausen - Mit einem großen Bezirkskonzert haben die Massenhäuser Sänger das 130-jährige Bestehen ihres Männergesangvereins und den 30. Geburtstag des gemischten Chores gefeiert.

Die „Tulpen aus Amsterdam“ hatten sich die Gastgeber zu ihrem Doppelgeburtstag gleich mit den passenden „Meisjes“ einfliegen lassen. Und auch die Gäste in der voll besetzten Hasenhalle kamen in den bunten Frühlingsgenuss – der auch musikalisch in zahlreichen vorgestellten Liedern die Wintermüdigkeit vertrieb. Gestern Vormittag war Musik in all ihren Facetten zu hören, „von zarten Kinderstimmen bis zu gestandenen Männerchören“, wie Margret Schultze als Vorsitzende des Sängerbezirks Arolsen feststellte. Für gute Laune sorgte dabei nicht nur die Vielfalt, sondern auch die Freude, die von den Chorsängern auf ihre Zuhörer ausstrahlte. Von einem „strengen Regiment“, das laut Elfriede Brühne noch bei der Gründung des MGV Massenhausen im Jahr 1883 geherrscht habe, ist bei den heutigen Chören zum Glück nichts mehr zu spüren. Vielmehr lassen sich die Sänger mit ihren Dirigenten gerne auf musikalische Überraschungen und Neuerungen ein. So brachte der gemischte Chor Külte zwei afrikanisch inspirierte Lieder mit den passenden Instrumenten mit. Die „Happy Singers“ aus Mengeringhausen sorgten mit „Always look on the bright side of life“ für gute Stimmung, während die Zuhörer zur „Kleinen Kneipe“, angestimmt vom MGV Liedertafel Einigkeit Twiste, spontan zu schunkeln begannen. Singender Nachwuchs Dass der Gesang trotz geringer Sängerzahlen ganz groß daherkommen kann, bewiesen die fünf Sängerinnen des Jugendchors Külte mit ihrem A-cappella-Auftritt. Zuvor hatten schon die Kleinsten vom Külter Kinderchor mit der „Tante aus Marokko“ zum Mitsingen inspiriert. Als größte Gesangvereine füllten die Liedertafel Mengeringhausen und die Gembecker Chöre die Bühne. Und auch die Massenhäuser Sänger hatten Verstärkung bekommen: Zum Doppelgeburtstag traten die von Astrid Behle dirigierten Sänger gemeinsam mit einer Abordnung des gemischten Chores Vasbeck auf. Zahlreiche Sänger, die ihren Heimatchören seit Jahrzehnten die Treue halten, wurden im feierlichen Rahmen durch Bezirksvorsitzende Margret Schultze und WSB-Beisitzer Wilfried Meier mit Ehrennadeln und Urkunden geehrt. Für 25 Jahre aktives Singen wurden ausgezeichnet: Jürgen Köchling, Hans-Jürgen Fehlau (beide MGV Liedertafel Einigkeit Twiste) und Regina Stede (Frauenchor Gembeck). Auszeichnungen des Mitteldeutschen Sängerbundes für 40 Jahre gab es für Reinhard Losinzky,
Dieter Jakob und Joachim Rosenow (alle Liedertafel Mengeringhausen). Ehrungen des Deutschen Chorverbands für 50-jährige Treue erhielten folgende Sänger: Manfred Heinemann, Heinrich Heinemann (beide MGV Liedertafel Massenhausen), Horst Fischer und Willi Rüsseler (beide Liedertafel Einigkeit Twiste). Für stolze 60-jährige Sangestätigkeit wurden ferner Claus Clement (Liedertafel Mengeringhausen), Heinfried Wever, Wolfgang Wever, Karl-Otto Murk, Fritz Rohde und August Dörrie (alle MGV Liedertafel Einigkeit Twiste) geehrt. Feiern mit MusikIhnen allen sprach die Bezirksvorsitzende Dank und Anerkennung aus. Schließlich sei „Feste feiern ohne Gesangvereine unvorstellbar“, wie Bürgermeister Jürgen van der Horst und Ortsvorsteher Friedhelm Rudolph anlässlich des doppelten Sängerjubiläums in Massenhausen betonten. (sim)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare