1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Bad Arolsen

Buntes Programm beim Benefizkonzert in Neu-Bericher Kirche

Erstellt:

Kommentare

Blick auf die Kirche zu Neu-Berich Foto: Sandra Simshäuser
Blick auf die Kirche zu Neu-Berich Foto: Sandra Simshäuser © Sandra Simshäuser

Zu einem Benefizkonzert mit dem Posaunenchor Edertal wird für Freitag, 30. Dezember, um 19.30 Uhr in die alte Klosterkirche nach Neu-Berich eingeladen. Damit wird eine lockere Konzertreihe eröffnet.

Bad Arolsen-Neuberich – Denn in dem alten Gotteshaus aus dem Edertal sollen künftig weitere musikalische Veranstaltungen stattfinden, deren Erlös unter anderem für die Renovierung und diesmal, beim Konzert zum Ausklang des Jahres, für ein Kinderhospiz ausgerichtet werden.

Zum Ausklang des Jahres gestaltet der Posaunenchor Edertal am 30. Dezember in der Kirche zu Neu-Berich ein Benefizkonzert.
Zum Ausklang des Jahres gestaltet der Posaunenchor Edertal am 30. Dezember in der Kirche zu Neu-Berich ein Benefizkonzert. © Privat

Bei dem Abendkonzert mit dem Posaunenchor Edertal werden neben klassischer Bläsermusik und kunstvollen Choralfantasien auch Werke aus großen Oratorien sowie alte und neue Adventsund Weihnachtslieder erklingen. Dazu dürfen die Besucher im zweiten Teil dieser musikalischen Reise bei einem kleinen Weihnachtslieder-Wunschkonzert selbst ihre Lieblingslieder zum Zuhören und Mitsingen auswählen.

Pfarrerin i. R. Schuppe-Naumann wird mit kleinen ausgewählten Texten die musikalische Reise begleiten. Im Anschluss lädt die Gemeinde zum Ausklang des Abends zu einem Getränk oder einer kleinen Stärkung ein.

Blick durch den Zugangsbogen auf das Portal der ehemaligen Bericher Klosterkirche in Neu-Berich. Foto: Sandra Simshäuser
Blick durch den Zugangsbogen auf das Portal der ehemaligen Bericher Klosterkirche in Neu-Berich. Foto: Sandra Simshäuser © Sandra Simshäuser

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, eine Spende wird erbeten. Sie kommt zum einen dem Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe zugute. Das 1998 gegründete, erste stationäre Kinderhospiz Deutschlands wird zur Hälfte aus Spenden finanziert.

Dort wird schwerkranken Kindern und Jugendlichen die pflegerische und auch menschliche Fürsorge zuteil, die sie auf ihrem Weg benötigen.

Die andere Hälfte der Spenden des Konzertes mit dem Posaunenchor Edertal soll für die Restaurierung der Kircheingangstür bestimmt sein, so Küsterin Kuldip Tönges, die die Anregung zu einer Konzertreihe gab und nun auf einen guten Start hofft.

Seit einiger Zeit bemühen sich die Neu-Bericher um Gelder, um eine Restaurierung der Tür möglich zu machen und somit einen kleinen Teil des Erbes ihrer Vorfahren erhalten zu können. Die Klosterkirche stand einst in der Dorfstelle Berich, die in den Fluten des Edersees versank, wurde aber beim Umzug der Einwohner nach Nordwaldeck mitgenommen und in verkürzter Form wieder aufgebaut.

Der spätgotische Schnitzalter wurde im vergangenen Jahrzehnt aufwendig restauriert. Unser Bild zeigt (v.l.) die Hl. Katharina als Namensgeberin der Kirche, Maria mit dem Jesuskind auf der Mondsichel und die Hl. Margarethe unter dem neuen Schleierwerk. Foto: Sandra Simshäuser
Der spätgotische Schnitzalter wurde im vergangenen Jahrzehnt aufwendig restauriert. Unser Bild zeigt (v.l.) die Hl. Katharina als Namensgeberin der Kirche, Maria mit dem Jesuskind auf der Mondsichel und die Hl. Margarethe unter dem neuen Schleierwerk.Foto: Sandra Simshäuser © Sandra Simshäuser

Aus dem Edertal stammt der Posaunenchor. Die rund 30 Mitglieder zwischen 18 und 66 Jahren kommen aus Affoldern, Anraff, Bergheim, Giflitz, Hemfurth, Mehlen, Lieschensruh sowie aus den Nachbarstädten Bad Wildungen und Waldeck.

Gespielt werden in den Konzerten des Bläserkreises alte und neue Stücke vom Choral bis zur Klassik und von der aktuellen Filmmusik über Big Band-Sound, Swing und Musicals bis hin zu fetzigem Rock und Pop.  red/ah

Auch interessant

Kommentare