Am besten nicht direkt mit Auto zur Schule fahren

"Chaos" am Schulzentrum Bad Arolsen Thema für Verkehrsbeirat 

+
Verkehrssituation im Schulzentrum Bad Arolsen. Schülervertreter sprechen mit Autofahrern, die die teilweise gesperrte Fröbelstraße befahren.

Bad Arolsen – Mit der Verkehrssituation am Schulzentrum wird sich der Verkehrsbeirat der Stadt befassen, wie Bürgermeister Jürgen van der Horst auf Anfrage von Eberhard Eckhardt (SPD) in der Stadtverordnetensitzung berichtete.

Die Vorschläge bei einer Tagung der Verkehrswacht zur Situation an Schulzentren durch den Bring- und Abholverkehr der „Eltern-Taxen“ seien schlüssig: Demnach wäre es besser, die Eltern würden bestimmte Anlaufpunkte anfahren, und die Schüler würden dann zu Fuß und sicherer weiter zur Schule gehen. An dieser Tagung nahm auch ein Vertreter des Ordnungsamtes der Stadt teil.

Vorher aussteigen

Er selbst lasse seine schulpflichtigen Kinder in der Bahnhofstraße gut 150 Meter entfernt  aussteigen, von wo aus sie dann die restlichen Meter zu Fuß zur Schule gehen müssten, sagte der Rathauschef.

Das „Chaos“ am Schulzentrum werde im Verkehrsbeirat diskutiert. Verbesserungen für die Zweiradfahrer könnte die für dieses Jahr geplante Sanierung des Radwegs an der Großen Allee bringen.

Radweg sanieren

Auf Anfrage von Annegret Böhringer (Bündnis 90/Die Grünen) laufen die Vorbereitungen, mit den Arbeiten solle im Frühling begonnen werden.

Der Rathauschef sagte der Grünen-Stadtverordneten außerdem zu, dass mit Beginn der Saison auch die geplanten Fahrradständer im Bereich des Schlosses und am Königsberg aufgestellt werden sollten.  sh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare