Chirurg Dr. Peter Ahrens verabschiedet

Chefarzt und Kapitän im Krankenhaus Bad Arolsen 

Abschied aus dem Krankenhaus Bad Arolsen: Chirurgie-Chefarzt Dr. Peter Ahrens (3. von rechts, neben Ehe frau Henrike). Die Abschiedsurkunde überreichte Birgit Dilchert (2. von rechts) Geschäftsführerin der Gesundheit Nordhessen Holding. Links: Klinik-Geschäftsführerin Anne Bülling. Rechts: Erster Stadtrat Helmut Hausmann, der 1998 zusammen mit dem damaligen Bürgermeister Gerhard Schaller (2. von links) Ahrens eingestellt hatte. Foto: armin haß

 Bad Arolsen – Maritimes Flair durchzog die Abschiedsfeier für den Chefarzt für Bauchchirurgie am Krankenhaus Bad Arolsen, Dr. Peter Ahrens. Der hoch geschätzte Arzt war vor dem Studium der Medizin als Kapitän auf großer Fahrt unterwegs.

21 Jahre war Ahrens Chefarzt für den Bereich Viszeralchirugie in Bad Arolsen. Am 1. Mai 1998 war er zusammen mit dem bereits 2018 in den Ruhestand verabschiedeten, auf Knochenchirurgie spezialisierten Chirurgiechefarzt Dr. Peter Wotzlaw im damaligen Stadtkrankenhaus vom Bürgermeister Gerhard Schaller eingestellt worden.

Das bedeutet er für die Arolser

„Für viele Arolser sind sie der Arzt ihres Vertrauens geworden“, sagte Klinik-Geschäftsführerin Anne Bülling vor zahlreichen Gästen bei der Abschiedsfeier. Sein ärztliches Können und sein Geschick als Operateur sei zuletzt mit der Auszeichnung einer Krankenkasse gewürdigt worden. Zudem habe er als Führungsperson im Hintergrund viele Fäden in der Hand gehabt und ein sehr gutes Miteinander mit Dr. Wotzlaw gepflegt.

Souverän habe Ahrens die Chirurgie geleitet, sagte Birgit Dilchert, die amtierende Geschäftsführerin der Gesundheit Nordhessen Holding, zu der die Klinik seit 2004 gehört. Den Bereich der Weichteilchirurgie habe Ahrens fortentwickelt und in Arolsen schonende Verfahren eingeführt. Dabei sei er dem Patienten zugewandt und pflege er den Team-Gedanken.

Als Seemann begonnen

Der Medizinberuf sei dem im norddeutschen Stade aufgewachsenen Sohn eines Kapitäns und Schiffseigners nicht in die Wiege gelegt gewesen, sagte Dilchert. So schlug er 1969 die maritime Laufbahn ein.

Sein Studium an der Hochschule in Bremerhaven schloss er als Diplom-Nautiker und Kapitän auf großer Fahrt ab. Doch bei einem für die Ausbildung erforderlichen vierwöchigen Krankenhauspraktikum entdeckte er das Interesse für die Medizin. Und die Leidenschaft für den Arztberuf: Dem nach acht Jahren Seefahrt aufgenommenen Studium in Hamburg, der Promotion und dem Abschluss der chirurgischen Facharztausbildung 1992 in Buxtehude folgte die erste Stelle in Nordhessen: 1993 wurde er Oberarzt am Klinikum Kassel.

Noch einmal auf See

Für ein Jahr unterbrach Ahrens auf Bitten seines erkrankten Vaters die ärztliche Tätigkeit als Chirurg und fuhr als Kapitän wieder auf hoher See.

Fünf Jahre später bewarben sich Ahrens und Wotzlaw gemeinsam um die Chefarzt-Positionen der Chirurgie in Bad Arolsen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare