Bad Arolsen

Christdemokraten starten optimistisch ins neue Jahr

- Bad Arolsen (resa). In schweren Zeiten trinkt sich der Neujahrssekt weniger beschwingt. Der Krise müsse man allerdings mit Optimismus begegnen, waren sich die Mitglieder der Frauenunion und des CDU-Stadtverbandes einig.

Die vergangenen Tage waren für Elisabeth Sehmsdorf ein Wechselbad der Gefühle: Erst sagte Festrednerin Karina Jens für den traditionellen Neujahrsempfang ab, dann wurde ein Schneechaos für das ganze Land angekündigt. Die Damen der Frauenunion und des CDU-Stadtverbandes Bad Arolsen sagten ihren Neujahrsempfang im Sunset trotzdem nicht ab. Denn in schwierigen Zeiten sei Zusammenhalt gefragt und gegenseitige Ermutigung, da waren sich alle einig. „Es heißt, wir stünden vor einem der härtesten Jahre der jüngeren deutschen Geschichte“, berichtete Sehmsdorf und machte den Parteifreunden Mut: „Aber wir sind mit allen Problemen der vergangenen Jahrzehnte fertig geworden und schaffen das auch jetzt.“Trotz des Schattens der Wirtschaftskrise war der Tenor bei den Christdemokraten schließlich so deutlich: „Wir dürfen angesichts der Krise nicht in Demut und Angst versinken“, stellte Armin Schwarz, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes klar. Allerdings liege Verunsicherung in der Luft, der man mit nachvollziehbaren Entscheidungen begegnen müsse.

Mehr dazu lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung von Montag, 11. Januar 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare